Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden

Elternwebsite kinkon.de geht an den Start

 (Bild: Microsoft)
Bild: Microsoft
01.10.2009 Die Kaiserslauterner kinkon GmbH hat die browser- und betriebssystemunabhängige Plattform kinkon.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser entwickelt, mit der Eltern gemeinsam mit ihren Kindern individuell den Zugang zu Webseiten festgelegt können, auch per E-Mail von unterwegs. Kinkon.de geht am 16. Oktober 2009 an den Start und ist während der etwa zweimonatigen Testphase kostenfrei. Später wird der Zugang fünf Euro pro Familie und Monat kosten.

(AutorIn: Frederik Birghan )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?