Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Hintergründe, Entscheidungskriterien und Erfahrungswerte fürs digitale Marketing. Das Webinar hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung, ob Headless für Sie relevant ist.
Zum Programm des Webinars

Video on Demand: Umsatz legt in Deutschland um 64 Prozent zu

22.05.2013 Wie der Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V. zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser berichtet, kletterte der Umsatz mit Leih-Videos im Netz im ersten Quartal 2013 um 64 Prozent auf 29 Millionen Euro (nach 17 Millionen Euro in 2012).

Der Zuwachs aus dem Online-Geschäft hat dann auch trotz der um minus drei Prozent auf 56 Millionen Euro leicht gesunkenen DVD- und Blu-ray-Verleihumsätze (nach 58 Millionen Euro in 2012) zu einem um Plus von 13 Prozent auf 85 Millionen Euro Umsatz weiter anwachsenden Verleihmarkt geführt (nach 75 Millionen Euro in 2012). Der Verleihhandel erwirtschaftet somit bereits jeden dritten Euro (34 Prozent) online.

(Autor: Markus Howest )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.05.2013:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?