Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen

Crowdfunding: Freiwillige unterstützen Spielentwicklung mit 1,6 Millionen Dollar

14.02.2012 Wenn sich ein konventioneller Sponsor der Spielbranchen nicht findet, muss dies nicht das Ende einer Spielentwicklung bedeuten: Für sein Adventure-Spiel "Monkey-Island" konnte der Entwickler Tim Schäfer 'Tim Schäfer' in Expertenprofilen nachschlagen nun auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser 1,6 Millionen US-Dollar von Fans einsammeln, wie Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser berichtet.

Um diesen Erfolg zu erreichen mussten 50.000 Mitmacher spenden, die nun eine Vorabversion des fertigen Spiels erhalten.

Die Plattform Kickstarter wurde 2008 gegründet und wird von mehreren VCs gefördert. Designer, Künstler, Autoren und andere Projekte können auf dem Portal Projekte vorstellen und eine bestimmte benötigte Summe vorgeben. Nur wenn diese Summe binnen einer bestimmten Zeit zusammenkommt, wird der Betrag an die Antragsteller ausgezahlt - wenn nicht, zahlen die potentiellen Geldgeber nichts.

(AutorIn: Markus Howest )

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?