E-Commerce, Onlinemarketing, Kundennutzung: SAP dringt in Galaxien vor, von denen man bisher kaum zu träumen gewagt hat. Das Webinar zeigt, was Tech-Entscheider über das aktuelle SAP C/4HANA wissen müssen.
Zum Programm des Webinars
Von Chatbots über Transaktionsmails bis zu Social Media: Wie man 1:1-Kommunikation meistert
Jetzt kostenlos vorregistrieren

Gut 16 Prozent aller Spam-Mails weltweit landeten in Deutschland

 (Bild: Sophos)
Bild: Sophos
24.07.2014 Laut Kaspersky zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser landeten im Juni 2014 so viele Spam-Mails wie niemals zuvor bei den deutschen Nutzern. Insgesamt wurden 16,41 Prozent aller von Kaspersky Lab gemessenen Spam-Mails weltweit in Deutschland ermittelt. Dies entspricht einer Verdoppelung im Vergleich zum Vormonat (8,24 Prozent). Die Bundesrepublik ist somit im Juni in der Rangfolge der Spam-empfangenen Länder mit großem Abstand 'Weltmeister' - vor den in der Regel führenden Ländern USA (9,54 Prozent) und Großbritannien (sieben Prozent). Betrachtet man die Nationen, aus denen der meiste Spam versendet wird, führten die USA (13,24 Prozent) vor Russland (6,93 Prozent) und China (5,55 Prozent). Dies geht aus dem Spam-Report für Juni von Kaspersky Lab hervor.

(Autor: Susan Rönisch )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.07.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?