Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
Wie durch Predictive Analytics und Maschine Learning Wahrscheinlichkeiten für Käufe aufgrund verschiedener Einflussfaktoren simuliert werden, sowie Absätze vorhergesagt und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung aufgezeigt werden.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'
Payment-Studie: Unternehmen verschenken Milliarden bei Rechnungsstellung
Bild: SXC.hu/Arjun Kartha

Payment-Studie: Unternehmen verschenken Milliarden bei Rechnungsstellung

In diesem Jahr werden rund sechs Milliarden Rechnungen in Deutschland von Unternehmen auf dem Postweg als Papierrechnung verschickt. Wirtschaftsinformatiker der Universität Hannover gehen nach einer aktuellen Untersu...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Computop - the payment people

Über Computop Als Payment Service Provider (PSP) der ersten Stunde bietet Computop seinen Kunden weltweit lokale und innovative Omnichannel-Lösungen für Zahlungsverkehr und Betrugsprävention. Die Zahlungsplattform Computop Paygate ermöglicht nahtlos integrierte Bezahlprozesse im E-Commerce, am POS und auf mobilen Geräten. Mit dieser eigenentwickelten Software sind Händler und Dienstleister fl...

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Jürgen Auer Expertenprofil , Server-Daten - Online-Lösungen für Individualisten Relation Browser Zu: Payment-Studie: Unternehmen verschenken Milliarden bei Rechnungsstellung 03.04.08
Wenn man sich mit IT soweit auskennt und Rechnungen nicht zu sehr ein Massengeschäft sind, dann geht das:

Einmalig einen Kartenrechner gekauft, eine qualifizierte elektronische Signatur beantragt, eine Logik entwickelt, mit der Rechnungen als PDF-Dokumente generiert werden. Dann klickt man die bloß noch an, signiert sie - und ab geht die Mail zum Kunden.

Diverse kleinere Firmen verschicken PDF-Rechnungen allerdings ohne qualifizierte elektronische Signatur. Das ist für die Empfänger heikel, falls diese Vorsteuer berücksichtigen wollen.

Die meisten meiner eigenen Rechnungen erhalte ich selbst noch in Papierform - auch von iBusiness.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 03.04.08:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?