Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Studie: Frauen lesen mehr E-Books als Männer

24.05.2011 Der Leser, der mindestens einmal pro Woche ein E-Book kauft, ist weiblich, 44 Jahre alt, liebt Romantik, gibt mittlerweile mehr für Bücher aus, als früher und zieht einen E-Reader wie dem Kindle ihrem PC vor. Insgesamt 66 Prozent der EBook-Käufer sind Frauen. 2009 waren es noch nur 49 weibliche EBook-Käufer. Das ist das Ergebnis der Umfrage Consumer Attitudes Toward E-Book Reading zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser der Book Industry Study Group zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Weitere Ergebnisse bezüglich des Kundenprofils von EBook Käufern sind:
  • E-Books stellen elf Prozent des gesamten Buchmarktes dar.
  • Die Prozentzahl der Bücherkonsumentem, die sich E-Books runterladen hat sich zwischen Oktober 2010 und Januar 2011 mehr als verdoppelt. (von fünf auf 13 Prozent)
  • Bei 58 Prozent der verkauften EBooks handelt es sich um Belletristik, aus den Bereichen Roman, Science-Fiction- und Liebesromane (alle jeweils über 20 Prozent des gesamten EBook-Verkaufs)
  • 18 Prozent der EBook-Käufer sind sogenannte 'Powerbuyer', sie erwerben 61 Prozent aller abgesetzten E-Books.
  • Die entscheidenden Kriterien, die zu einem Erwerb von E-Books führen, sind Gratisleseproben und niedrige Preise

Für die Umfrage befragt die Book Industry Study Group monatlich 3.000 Konsumenten nach ihrem Erwerbsverhalten.

(Autor: Stefanie Bradish )

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.05.2011:
Premium-Inhalt Social Media Advertising: Wann Facebook-Ads funktionieren (24.05.2011)
Premium-Inhalt Vier Szenarien für Facebook-Ads (24.05.2011)
Premium-Inhalt Drei Grundregeln für erfolgreiche Facebook-Ads (24.05.2011)
Groupon und Foursquare planen Kooperation (24.05.2011)
Mieses Marketing: Marken machen Mobil-SEO mangelhaft (24.05.2011)
Daimler geht gegen kritische Facebook-Gruppe vor (24.05.2011)
Gutschein-Hype geht weiter: Stroer und Aha starten Topdeals.de (24.05.2011)
Pril fährt Social-Media-Kampagne an die Wand (24.05.2011)
Mobile Hotelbuchungen nehmen zu (24.05.2011)
Onlinehandel: Wachsende Teuerungsrate löst stärkeren Preisvergleich bei Käufern aus (24.05.2011)
Börsenwert: IBM überholt Microsoft (24.05.2011)
Internationalisierung des Projektmarktes nimmt stärker zu (24.05.2011)
Studie: Frauen lesen mehr E-Books als Männer (24.05.2011)
Sicherheitsfehler bei LinkedIn (24.05.2011)
G-8 diskutiert über Internetsperren zum Schutz vor Missbrauch (24.05.2011)
Spiegel-Gruppe bietet Anzeigenaktion für Print und iPad (24.05.2011)
Sony erneut Ziel von Hackerangriffen (24.05.2011)
Internet fungiert zunehmend als Freundschaftsmotor (24.05.2011)
IHK bietet Pilot-Lehrgang zum Social-Media-Manager an (24.05.2011)
Yandex: Russische Suchmaschine macht zweitgrößten Börsengang nach Google (24.05.2011)
Youtube macht Viralkampagnen-Schöpfer zum Verkaufsleiter (24.05.2011)
Netbiscuits bietet neue Lösung für mobile Werbemittel (24.05.2011)
Süddeutsche.de erhält Facebook-Anstrich (24.05.2011)
Pixelpark gründet Pixelpark Innovation Lab (24.05.2011)
Neteye verstärkt Account Management (24.05.2011)
Online-Übersetzungsplattform Tolingo schließt Finanzierungsrunde ab (24.05.2011)
Gravis stärkt Onlinevertrieb (24.05.2011)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?