Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Spionage-Software:Trojaner für Bund und Länder gefordert

06.08.12 Die Überprüfung von Maßnahmen zum Abhören der Internettelefonie durch den bayerischen Datenschutz mache klar, dass hier ein "tiefdunkler Graubereich" vorliegt, in dem die Staatsschützer agieren. Die Folge müsse sein, so berichtet Heise online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unter Berufung auf Aussagen des bayerischen Datenschutzbeauftragten Thomas Petri 'Thomas Petri' in Expertenprofilen nachschlagen , dass Trojaner-Gesetze in Bund und Ländern eingeführt werden um den Einsatz von Spionage-Software zu regeln.

Bislang stieß Petri mit seiner Forderung auf geringe Resonanz in der eigenen Staatsregierung. Der bayerische Innenminister will angeblich die Hinweise Petris genau prüfen.

(Autor: Markus Howest )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Thomas Petri
Firmen und Sites: heise.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.08.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?