Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie anhand von konkreten Use Cases, wo Sie Ihr Optimierungspotenzial heben: von der Konzeption bis hin zur Architektur von konkreten Lösungen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

Breaking: Beleg für den Siegeszug des QR-Codes entdeckt

01.04.2014 Ein augenscheinlich authentisches Foto belegt nun den kommenden Siegeszug des QR-Codes. Wie der Branchendienst Werben & Verlaufen in einer Pressemitteilung mitteilte, habe einer seiner Redakteure auf dem Bahnhof von Possenhofen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (Nord) den 42-jährigen Josef Meyer fotografieren können, der den QR-Code auf einem Werbeplakat mit seinem dunkelblauen Smartphone aufgenommen hat.

Verdammt, gerade waren sie noch da (Bild: Lilo Kapp/pixelio.de)
Bild: Lilo Kapp/PIXELIO
Verdammt, gerade waren sie noch da
Der arbeitslose Josef Meyer 'nicht' in Expertenprofilen nachschlagen wird von der Branchenzeitschrift mit den Worten zitiert: "Ich wollte halt mal ausprobieren, was passiert, wenn man den schwarzen Vogeldreck fotografiert". Eine spontan durchgeführten Marktbefragung unter 1056 Digital-Signage-Experten, Plakatwerbern und QR-Code-Agenturen ergab eine 86-Prozent-Zustimmung zu der Aussage: "QR-Code ist jetzt kurz vor dem endgültigen Siegeszug"
Der beteiligte Fotograf, Peter Meyer, nach eigenen Angaben Schwiegersohn des Abgelichteten, wurde zuletzt bekannt, als er verschiedenen Redaktionen Fotos des Yeti sowie von Bigfoot und einem arbeitslosen SEO angeboten hatte.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?