Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In diesem Vortrag erfahren Sie, wie die genaue Vorhersage des nächsten Schrittes Ihres Kunden Ihnen dabei hilft, die Customer Experience zu gestalten, die Ihr Kunde verdient.
Programm ansehen
Individualisierte und personalisierte Werbung ist mit den fortgeschrittenen Techniken des Digitaldrucks nicht mehr auf Online-Marketing beschränkt. Der Vortrag gibt Ihnen einen praktischen Leitfaden, wie Programmatic Printing in Ihren Prozess zur Neukundengewinnung integriert werden kann.
Programm ansehen

AirBnB ändert Geschäftsmodell: Luftmatratzen gibt es nur noch im Pool

26.02.2018 AirBnB hat ehrgeizige Wachstumspläne für die nächsten Jahre vorgelegt. Um die Ziele zu erreichen, soll das Premium-Angebot AirBnB Plus nun auch Geschäfts- und Ferienreisende mit Standards auf Hotel-Niveau umwwerben.

 (Bild: Seehotelbrunner.com)
Bild: Seehotelbrunner.com
Die Zimmervermittlungsplattform AirBnB zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser will mit ihrem ursprünglichen Geschäftsmodell brechen. Anstatt einfache Übernachtungsmöglichkeiten in Privatwohnungen zu vermitteln, rücken nun Hotelstandards in den Mittelpunkt. Mit dem neuen Angebot AirBnB Plus will sich das Unternehmen endgültig vom lässigen Couchsurfing-Imgage befreien. Stattdessen stehen Zuverlässigkeit, Komfort und Ausstattung hoch im Kurs. Die Standards werden von AirBnB-Mitarbeitern überprüft. Vermieter müssen sich dazu für eine Gebühr von 149 Dollar registrieren und eine 100-Punkte-Prüfung über sich ergehen lassen. Dazu gehören nicht nur Kleinigkeiten wie Shampoo in der Dusche, sondern auch eine Kündigungsrate nach Vertragsschluss, die bei absolut Null liegt sowie eine Bewertung, die im Schnitt 4,8 von 5 möglichen Sternen nicht unterschreitet. Im Gegenzug dürfen die Vermieter deutlich höhere Zimmerpreise verlangen.

AirBnB will mit der neuen Strategie neue Kunden - etwa Geschäftsreisende - ansprechen. Erklärtes Ziel von AirBnB-Mitgründer und -Chef Brian Chesky 'Brian Chesky' in Expertenprofilen nachschlagen ist es, bis zum Jahr 2028 eine Milliarde Übernachtungen zu vermitteln. In den vergangenen zehn Jahren haben zusammengenommen 300 Millionen Gäste eine Übernachtung über die Plattform gebucht. Allein mit Luftmatratzen wäre soviel Wachstum wohl nicht zu erreichen.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?