Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Wie Sie Data-Driven Marketing mit crossmedialer Kundenansprache in einer Kampagnenmanagementlösung intelligent kombinieren und gewinnbringend einsetzen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Bücher-Digitalisierung: Google beendet Streit mit US-Verlegern

05.10.12 Der Internetkonzern Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat seinen länger währenden Konflikt mit US-Verlegern um das Projekt Google Books beendet. Der Suchmaschinen-Konzern einigte sich nun mit dem US-Verlegerverband über die künftige Digitalisierung von Büchern, indem Google vor jeder Digitalisierung um Einwilligung nachfragen. So berichtet die New York Times zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Google hatte bereits mehr als 20 Millionen Buchtitel für sein Projekt eingescannt, worin die Autoren und Verleger einen Verstoß gegen das Urheberrecht sahen und vor dem Bundesgericht klagten. Ein wesentlicher Knackpunkt im Streit war die Tatsache, dass Google nur in dem Fall ein Buch nicht einscannen wollte, wenn Verlege und Autoren dagegen Einwände vorbrachten.

Noch ist unklar, wie die Klage der US-Autoren verlaufen wird, sie hatten schon vor den Verlegern gegen das Digitalisierungs-Projekt geklagt.

(Autor: Markus Howest )

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.10.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?