Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10er Set für alle Digitalen zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen

Google Assistant jetzt mit Bildschirm und bald mit Auto

10.01.18 Nachdem Amazon eine Ausweitung der Alexa-Produktpalette angekündigt hat, zieht Google nach. Der hauseigene Assistant wird als Plattform für fremde Hersteller freigegeben, erhält - a la Amazon Echo Show - einen Bildschirm und soll demnächst auch im Auto funktionieren.

 (Bild: lenovo)
Bild: lenovo
Auf der Elektronikmesse CES zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Las Vegas gab es erste Smart Screens zu sehen, die Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Assistant nutzen. Die Geräte sind vergleichbar mit dem Echo Show, den Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen bereits im Frühjahr 2017 vorgestellt hat. Die Geräte nutzen neben der Sprachausgabe auch einen Touchscreen zur Informationsausgabe, können Youtube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Videos abspielen, mittels Google Duo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Videotelefonate führen, Google Maps zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Google Photos zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser anzeigen.

Im Unterschied zu den bisherigen Assistenten (Google Home und Google Home Mini) wird die Hardware allerdings durch Drittanbieter gefertigt. Google stellt lediglich die Softwareplattform bereit. Ein erstes Gerät mit 8- bzw. 10-Zoll-Display hat Lenovo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser vorgestellt (Bild). Wie der Tech-Blog TheVerge zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser berichtet werden weitere Geräte von JBL zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , LG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Sony zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen erwartet. LG will zudem auch seine OLED-Fernseher mit den Assistenten ergänzen, so dass sie per Sprache gesteuert werden können.

Google gab außerdem bekannt, den Assistant noch in diesem Jahr auch ins Auto zu bringen. In den USA sogar noch im Verlauf dieser Woche. Für die Integration nutzt Google die bereits vorhandene Plattform Android Auto und arbeitet mit Herstellern von In-Car-Lösungen zusammen. Ein Smartphone benötigen die Fahrer dann nicht mehr, nur eine Datenverbindung.

Nichts zu hören gab es dagegen von Apple zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , das traditionell keine Messetermine nutzt, um Neuheiten vorzustellen. So bleibt als letztes Lebenszeichen des ursprünglich für Weihnachten 2017 angekündigten HomePods, dass es nun im "Frühjahr 2018" erscheinen und im wesentlichen Musik abspielen sowie Homekit-Geräte steuern können soll. In den USA, UK und Australien. Wann andere Sprachversionen folgen, ist völlig ungewiss.

In Sachen "digitaler Sprachassistent" wirkt Apple derzeit reichlich abgehängt. Auch wenn das Unternehmen mit Siri dieses Genere eigentlich erst erfunden hat.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.01.18:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?