Selbst Marktplatz werden - Von Douglas, Home24, Conrad Electronic lernen Zum Webinar anmelden
Wie der Sprung zum eigenen Marktplatz gelingt und welche Schritte Sie für den Launch berücksichtigen müssen, zeigt Ihnen Michael Sahlender, Strategic Accounts Director, MIRAKLanhand von Best Practices.
Zum Webinar anmelden
Expert Talk: "Durchdachte Experience schafft resiliente Geschäftsmodelle" Video-Podcast ansehen
Eine Welt im Krisenmodus hinterlässt auch Spuren in der Digital Experience. Wie Unternehmen gekonnt ihre Abhängigkeiten reduzieren, digitale Services vorantreiben und in der Krise alles richtig machen können, erklärt Synaigy-Chef Joubin Rahimi im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen

Streit zwischen Fortnite und Apple erreicht EU

18.02.2021 Der Fortnite-Entwickler Epic Games hat bei der EU-Kommission eine Beschwerde gegen Apple wegen Wettbewerbsverstößen eingereicht.

 (Bild: Pixabay)
Bild: Pixabay
Der Streit zwischen Epic Games zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser über die Benutzung des App-Stores wird nun auch in Europa ausgetragen. Medienberichten zufolge zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat der Fortnite-Entwickler bei der EU-Kommission eine Beschwerde wegen Wettbewerbsverstößen gegen Apple eingereicht. Der US-Spieleentwickler hatte bereits Klagen in den USA, Großbritannien und Australien eingereicht.

Zum Hintergrund: Der Streit zwischen Epic Games und Apple war im August vergangenen Jahres eskaliert. Apple lässt auf seinen Mobilgeräten Downloads von Apps und Spielen nur aus dem eigenen App-Store zu. Als Bezahlmethode schreibt der Konzern dabei das eigene System Apple Pay vor. Um die verpflichtende 30-Prozent-Abgabe an Apple zu sparen, hatte Epic Games eine eigene In-App-Bezahloption mit Rabattfunktion installiert. Daraufhin hatte Apple Fortnite, das auf 350 Millionen registrierte Nutzer kommt, aus seinem App-Store verbannt. Auch Google zog nach und entfernte Fortnite aus dem Play Store. Epic Games reichte nach dem Rauswurf Klage wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht ein (iBusiness berichtete Relation Browser ).

Nun soll die EU-Kommission klären, inwieweit Apple mit seinen Vorgaben für seinen App-Store seine marktbeherrschende Stellung ausnutzt.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: