IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Onlineshop-Ranking 2021: Konzentration bleibt hoch
Bild: HighText Verlag
Im abgelaufenen Pandemiejahr 2020 ist die Reihung der drei größten Onlineshops unverändert: Amazon.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser thront mit einem Gesamtumsatz von 13,9 Milliarden einsam auf Rang eins, die Konkurrenz ist weit abgeschlagen. Damit laufen 16,7 Prozent des gesamten deutschen ECommerce-Umsatzes über den Amazon-eigenen Onlineshop - und da ist der (größere) Plattformhandel nicht mitgerechnet. Der Marktführer erwirtschaftet mehr Onlineumsatz als die nachfolgenden neun Shops zusammen - und wächst im Erhebungsjahr 2020 der Erhebung zufolge auch noch überdurchschnittlich. Ein Plus von gut 30 Prozent haben wir gegenüber dem Vorjahr 2019 ausgerechnet.

Das zeigt, dass Amazon zu den Pandemie-Gewinnern gehört. Denn erstmal seit drei Jahren konnte Amazon wieder und vor allem mit dem Gesamtmarkt wachsen. Sämtliche Shops in der Top 10 haben 2020 zum Teil wahnsinnig hohes Wachstum vorweisen können. Insgesamt wuchsen die Top 100 der deutschen Onlineshops kumuliert um 55,8 Prozentpunkte. Der Gesamtumsatz der untersuchten 1.000 Online-Shops liegt bei 68,8 Milliarden Euro - ein Plus von 33,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Umsatzentwicklung der größten deutschen Onlineshops von 2011 bis 2021
(chart: Quelle: EHI, BEVH-Verbraucherbefragung iBusiness; Grafik: HighText Verlag)


Auch in diesem Jahr ist der Markt stark konzentriert und die drei großen Onlineshops Amazon.de, Otto.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Zalando.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , die gleichzeitig hybride Marktplätze sind, nehmen erneut die größten Marktanteile ein und halten somit die Spitzenposition. Ihr summierter Umsatz beläuft sich im Geschäftsjahr 2020 auf

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?