Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Illegaler Adresshandel: Ermittlungen gegen Unister ausgeweitet

31.01.13 Die Ermittlungen gegen Unister zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser haben sich nun erheblich ausgeweitet. Nun besteht der Verdacht auf illegalen Adresshandel und gefälschte Preisangaben auf den Reiseportalen Fluege.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und ab-in-den-urlaub.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Ohnehin besteht seit längerem der Verdacht, dass Unister illegal Versicherungen verkauft und so Steuerhinterziehung in Millionenhöhe getätigt habe.

Die Unister Holding weist hingegen in einer Pressemitteilung die erhobenen Vorwürfe in Bezug auf falsche Preisangaben ihrer Produkte als unzutreffend zurück. Mit deutlicher Entschiedenheit distanziert sich Unister auch gegen die Vorwürfe des unerlaubten Adresshandels: "Über diese Anschuldigung sind wir nicht nur überrascht, sondern sie entbehrt jeder Grundlage. Diese Unterstellung ist eine echte Unverschämtheit", sagt Unister-Sprecher Konstantin Korosides 'Konstantin Korosides' in Expertenprofilen nachschlagen .

(Autor: Markus Howest )

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 31.01.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?