Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Bayerns Justizministerin: "Daten kann man nicht stehlen"

 (Bild: SXC.hu/Stephen Stacey)
Bild: SXC.hu/Stephen Stacey
15.02.10 In der Diskussion um den Ankauf der Steuersünder-CD hat Bayerns Justizministerin Beate Merk Beate Merk auf Xing nachschlagen die überraschende Ansicht geäußert, dass man Daten überhaupt nicht stehlen könne. In einem Beitrag im Münchner Merkur zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser äußert sie sich zum Vorwurf, der Staat würde sich der Anstiftung zur Hehlerei schuldig machen, wenn er für illegal erworbene Daten bezahlen würde. "Da Daten anders als Autos oder Handys keine Sachen sind, kann man sie nicht stehlen. Und wo es keine gestohlene Ware gibt, da gibt es auch keine Hehlerei."

(Autor: Peter Koller )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.02.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?