Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In Teil 2 des Webinar-Doppels erfahren Sie anhand von Anwendungsbeispielen aus deutschen Unternehmen, u.a. wie Sie mehr über das kanalübergreifende Kundenerlebnis und über tagesaktuelle Kundenbedürfnisse erfahren.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Telekom startet Inkubator für Digital-Startups

10.05.2012 Die Deutsche Telekom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser startet mit Hubraum zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ein eigenes Inkubator-Programm in Berlin für Startups aus den Bereichen Internet- und Telekommunikationsdienste sowie digitale Medien.

Das neue Angebot soll eine Schnittstelle zwischen Startups und dem Netzwerk des Telekommunikationsunternehmen bieten. Hier sollen Entrepreneure konkrete Unterstützung finden und können ihre Geschäftsideen - wie in einer Art Brutkasten - weiter entwickeln. Für die Telekom ist dieser Inkubator nach eigenen Angaben eine Chance, vielversprechende Geschäftsideen zu fördern und Kontakt zu innovativen Talenten zu bekommen, um so früh neue Geschäftsfelder erschließen zu können.

Die Startups werden von Min-Kin Mak 'Min-Kin Mak' in Expertenprofilen nachschlagen und Peter Borchers 'Peter Borchers' in Expertenprofilen nachschlagen mit ihrem Team unterstützt und erhalten eine intensive Betreuung durch Mentoren, die mit ihnen ihr Wissen aus eigenen erfolgreichen Gründungen teilen. Zudem bietet die Telekom eine umfassende Seed-Finanzierung von bis zu 300.000 Euro.

Interessierte Startups können sich ab sofort direkt bei Hubraum um Aufnahme in das Programm bewerben. Pro Jahr sollen etwa zehn bis 15 Startups aufgenommen werden.

Neben dieser direkten Art der Unterstützung setzt die Telekom auf eine Partnerschaft mit General Assembly zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Diese Schule richtet sich mit Themen wie Technologie, Design und Wirtschaft speziell an Startups. Nach Standorten in New York und London eröffnet General Assembly nun mit Hilfe der Telekom in Berlin die erste Dependance in Deutschland. Ausgerüstet mit diesem Wissen sollen die Startups dem Markt innovative Produkte anbieten und sich zu erfolgreichen Unternehmen entwickeln können.

(Autor: Heinke Shanti Rauscher )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?