Durchschnittlich verdoppeln sich die Datenbestände alle zwei Jahre. Die Herausforderung: Wie können Unternehmen die Datenqualität und -integrität verbessern? Welche Rolle spielt dabei eine Stammdatenlösung? Erfahren Sie Strategien, notwendige Maßnahmen und Tools sowie Best Practices für eine maximale Datenqualität.
Jetzt kostenlos anmelden
Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren

Aus Episerver wird Optimizely

27.01.2021 Episerver, Software-Anbieter für CMS-, E-Commerce- und E-Mail-Marketing, und die Experimentation-Plattform Optimizely operieren nun gemeinsam unter dem Namen Optimizely - nachdem Episerver das Unternehmen im vergangenen Jahr übernommen hatte.

 (Bild: Gerd Altmann / Pixabay)
Bild: Gerd Altmann / Pixabay
Jeweils im Markt als Customer Centric Digital Experience Plattform und Experimentation-Unternehmen verankert, verfolgt die neue Marke einen datengetriebenen Digital-First-Ansatz.

Optimizely's Optimization-as-a-Service-Angebot kombiniert Targeting, Testing und Empfehlungen und bringt damit die Lösungen von Optimizely Web und Episerver Content Recommendations zusammen. Darüber hinaus will Optimizely zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Laufe des Jahres Content-as-a-Service, ein vollständig headless DXP und Authoring- und Editierfunktionen auf den Markt bringen.

2020 verzeichneten Episerver und Optimizely ein zweistelliges Umsatzwachstum und begleiteten den Go-Live von mehr als 250 Kunden. Das Unternehmen konnte außerdem wichtige Kunden wie Microsoft, Atlassian, KLM und das Wall Street Journal gewinnen. Das vierte Quartal markierte besonders für das DXP-Angebot des Unternehmens ein gesteigertes Wachstum, wobei die Optimizely B2B Commerce Cloud und Content Cloud ein Wachstum von mehr als 20 Prozent verzeichneten. Episerver und Optimizely planen, bis zur ersten Hälfte des Jahres 2021 monatlich mehr als 40 neue Mitarbeiter einzustellen, um das rasante Wachstum des Unternehmens weiter voranzutreiben.

(AutorIn: Christina Rose )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?