Wie Sie intelligente Trigger-Kampagnen über Web-, Mobil-, E-Mail- und Textnachrichten aussteuern und so mit Ihren Kunden in Echtzeit kommunizieren.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Drohnenalarm: Amazon erwägt Zustellung dringender Lieferungen aus der Luft

02.12.13 Der Versandhändler Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen macht keinen Hehl daraus, auch eine Zustellung dringender Lieferungen aus der Luft zu erwägen, wie das aktuelle Imagevideo Amazon Prime Air zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt. Ziel dieser neuen Liefermethode - per Drohne - ist es, Zustellungen innerhalb von 30 Minuten zu realisieren. Überzeugt werden muss lediglich noch die Flugüberwachung.

Amazon Prime Air

(Autor: Markus Howest )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.12.13:
Premium-Inhalt Strategieanalyse Deutsche Post DHL: Konkurrenz für die Interaktiven (02.12.13)
Premium-Inhalt Zur Konkurrenz für alle verdammt (02.12.13)
Premium-Inhalt Produkt-Watch: NFC -Der eine Ring (02.12.13)
iBusiness-Adventskalender: Heute mit 2.500-Euro-Turbo für Shops (02.12.13)
Nach Gerichtsurteil: Telekom will gedrosselte Tarife nicht mehr 'Flatrate' nennen (02.12.13)
Augmented Reality: Angekommen im Bewusstsein der Verbraucher (02.12.13)
Frankreich: Google und Co. müssen Piraterie-Seiten ausschließen (02.12.13)
US-Armee spart 180 Millionen Dollar dank illegaler Software (02.12.13)
Marktperspektive: Smart-Home-Lösungen wachsen bis 2017 jährlich um 20 Prozent (02.12.13)
Drohnenalarm: Amazon erwägt Zustellung dringender Lieferungen aus der Luft (02.12.13)
Springer Verlag kündigt Holding-Struktur an: Online soll schlagkräftiger werden (02.12.13)
Jeder dritte Händler erwirtschaftet ein Viertel des Online-Umsatzes mobil (02.12.13)
Bestandskunden statt SEO und SEA: Online-Shopper sind zu Weihnachten treu (02.12.13)
Playboy leidet unter Pin-up-Konkurrenz aus dem Netz (02.12.13)
Media for Revenue: RTL wirbt gezielt um Start-ups (02.12.13)
Telekom will tausende von Stellen streichen (02.12.13)
Bewegtbildwerbung: YuMe eröffnet Büro in Hamburg (02.12.13)
Infografik: Deutscher Dienstleister rangiert auf Platz drei im Webhoster-Ranking (02.12.13)
Wettbewerb prämiert die besten Apps (02.12.13)
Aperto erschließt sich den Markt in Asien (02.12.13)
Scholz & Friends Geschäftsführerin Stefanie Wurst geht zu BMW (02.12.13)
Platform161 stärkt DACH-Engagement (02.12.13)
Acht Agenturen punkten bei den Credential Award 2013 (02.12.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?