Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Jetzt verfügbar: Die umfassende iBusiness-Studie für das nächste Vierteljahrhundert
Hier bestellen

Gericht: Pressetext.Austria ist ein Content-Pirat

12.10.00 - (iBusiness) "Die beklagte Partei (APA) konnte durch die Vorlage von Urkunden die Richtigkeit der Behauptung bescheinigen, dass die klagende Partei - Pressetext.Austria - in hunderten Fällen Meldungen anderer Agenturen und Medien übernommen hat, ohne von diesen die Verwertungsrechte erhalten zu haben." Mit dieser Begründung schmetterte gestern das Handelsgericht Wien eine Klage von Pressetext.Austria gegen die APA ab. - Die APA-Austria Presse Agentur gewinnt damit die erste Runde im Content-Streit gegen den Konkurrenten, der nach Meinung von APA, dpa, AP, AFP, Handelsblatt, Financial Times Deutschland und Spiegel Meldungen von Websites einsammelt und sie teilweise bearbeitet, teilweise unbearbeitet auf einer österreichischen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und einer Schweizer Site zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser anbietet - ohne Lizenzgebühren zu zahlen, versteht sich.

Denn die Pressetext-Macher sind nach eigener Darstellung der Überzeugung: Contentbezahlung ist in Internet-Zeiten Unsinn. Das Gericht sah das anders:

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.10.00:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?