Wie Sie intelligente Trigger-Kampagnen über Web-, Mobil-, E-Mail- und Textnachrichten aussteuern und so mit Ihren Kunden in Echtzeit kommunizieren.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Snapchat erlaubt Werbung

15.06.16 Snapchat will demnächst Werbeeinblendungen erlauben und damit noch in diesem Jahr Einnahmen in Höhe von 250 bis 350 Millionen Dollar erzielen.

 (Bild: Snapchat)
Bild: Snapchat
Nun bekommt auch Snapchat zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Werbung. Wie das Unternehmen mitteilte wurde eine Schnittstelle geschaffen, die es ermöglicht, Werbebotschaften zwischen den Snaps der mehr als 150 Millionen aktiven Nutzer anzeigen zu lassen. Geplant ist einem Bericht der Adweek zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zufolge, sowohl einzelne Werbeplätze zu vermarkten, als auch ganze Kampagnen inklusive Analyseangebot. Hinzu kommen sogenannte Ads Between Stories. Das heißt, dass zwischen Snapchat-Stories von Kontakten ebenfalls Werbe-Anzeigen abgespielt werden.

Aktuell sind zudem 20 Firmen - Snapchat-Partner - im Gespräch, die Zugang zur Snapchat Ads-API haben - alle mit einem digitalen oder technischen Fokus. Allein im vergangenen Jahr machte Snapchat einen Umsatz von 59 Millionen US-Dollar. Mit den neuen Werbeformaten strebt das Unternehmen zwischen 250 und 350 Millionen US-Dollar für 2016 an. Desweiteren wird es auch Snap Ads geben. Damit sind Werbemittel gemeint, die User aufziehen und dann beispielsweise eine beworbene App direkt installieren können.

(Autor: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.06.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?