Wie sich Unternehmen auf das Google-Update "Helpful Content" vorbereiten sollten Zum Vortrag anmelden
Googles schärft mit dem "Helpful Content Update" seine die Algorithmen, um hochwertige Inhalte gegenüber SEO-Inhalten zu priorisieren. Der Vortrag gibt dir praktische Empfehlungen, wie du mit hochwertigem Content deine Ziele erreichst.
Zum Vortrag anmelden
Data-Driven Marketing 2023: Wie Sie mit Machine Learning Ihre Customer Experience optimieren Zum Vortrag anmelden
Sie wollen Ihre Kundendaten nutzen, um Ihren Kunden die Customer Experience zu bieten, die sie erwarten? Der Vortrag von Tealium zeigt Ihnen, wie Sie Ihre CX mit Machine Learning und Predictive Insights auf das nächste Level heben.
Zum Vortrag anmelden

Amazon plant Massenentlassungen - und immer mehr Tech-Companys ächzen

16.11.2022 Der Online-Riese Amazon bereitet offenbar Entlassungen im großem Stil vor. Für die Tech-Branche brechen harte Zeiten an.

 (Bild: Lasse Kristensen aboutpixel)
Bild: Lasse Kristensen aboutpixel
Noch in dieser Woche will Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser tausende Stellen streichen, berichten verschiedene US-Medien unter Berufung auf Insider übereinstimmend. Die "New York Times zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser " nennt die Zahl von rund 10.000 Jobs, was rund drei Prozent der Gesamtbelegschaft entsprechen. Betroffen sind den Berichten zufolge insbesondere defizitäre Geschäftsbereiche, etwa bei der Entwicklung der Echo-Smartspeaker mit dem Sprachassistenten Alexa. Zuvor hatte das Unternehmen bereits vor einem schwachen vierten Quartal gewarnt. Schon im November wurde wegen der steigenden Inflations- und Rezessionsrisiken ein Einstellungsstopp verhängt.

Die Amazon-Entlassungen passen zu anderen schlechten Nachrichten der Tech-Branche: So haben auch die Facebook-Mutter Meta zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und der von Tesla-Chef Elon Musk ‘Elon Musk’ in Expertenprofilen nachschlagen übernommene Kurznachrichtendienst Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser erhebliche Stellenstreichungen angekündigt - allerdings aus ganz anderen Gründen. So drückt auf Twitter eine enorme Schuldenlast aus der Musk-Übernahme und Meta-Chef Marc Zuckerberg ‘Marc Zuckerberg’ in Expertenprofilen nachschlagen entgleiten die Entwicklungskosten für sein Metaverse. Aber es gibt auch einen gemeinsamen Trend: Die Werbeerlöse sinken, Investorengelder sitzen nicht mehr so locker und die Zinsen steigen. Die daraus resultierenden negativen Effekte dürften in den kommenden Monaten noch weit mehr Tech-Unternehmen zu spüren bekommen.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Verwandte Beiträge zu diesem Beitrag
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: