Erfahren Sie, wie Sie Online-Experimente strukturiert nutzen, um daten-basierte Entscheidungen treffen zu können. Lernen Sie außerdem das Risiko der Ungewissheit zu minimieren und die Customer Experience zu verbessern.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Entwicklungen für den E-Commerce der Zukunft vor - von Chatbots und Künstlicher Intelligenz bis zu Internet der Dinge und agilem Marketing.
Hier kostenlos abrufen
Marktzahlen

Vom Mindestlohn betroffene Unternehmen - Stand Ende 2014

Vom Mindestlohn betroffene Unternehmen - Stand Ende 2014

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Beschreibung

Die ab 1. Januar vom Mindestlohn betroffenen Unternehmen planen, ihre Preise zu erhöhen (26 Prozent), ihre Sonderzahlungen zu kürzen (23 Prozent), Personal abzubauen (22 Prozent), die Arbeitszeiten zu verkürzen (18 Prozent) und ihre Investitionstätigkeit einzuschränken (16 Prozent). Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des ifo Instituts, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Quelle und Datum

Quelle: http://www.cesifo-group.de/DocDL/ifosd_2014_23_5.pdf
17.12.14 – Ifo Institut

Datei

Datei Speichern

Verknüpfte Artikel

Mindestlohn: Jedes vierte Unternehmen will die Preise erhöhen (22.12.14)

Verknüpfte Charts

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?