Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 02/2010

26.01.10

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Bild: Wikimedia unter GNU-FDL
Bild: Wikimedia

Die Interaktiv-Untrends 2010: Was nicht kommt und wer 2012 überlebt

Das Problem mit Trends ist ja: Sie sind immer alle schon da. Man muss sie nur zwischen den ganzen Untrends herausfinden. Der Untrends wird es dieses Jahr genug geben, deswegen eine Aufstellung vom dem, was kein Trendpotenzial hat. Und was noch ein bisschen länger ziehen muss.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/ilker

Interaktiv-Trends 2010 (15): Social-Media-Marketing

Social-Media-Marketing ist bei US-Unternehmen längst eine feste Größe im Marketing-Mix. 2010 beginnen sich auch die Unternehmen hierzulande verstärkt mit Social Media auseinanderzusetzen und es in ihre Marketingaktivtäten einzubinden. Denn die Zeit der Reklame ist vorbei.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/emmanuel vivier

Interaktiv-Trends 2010 (14): Online-Vermarkter in der Krise

Dunkle Wolken ballen sich 2010 über den Vermarktern zusammen. Ihr Heil werden sie, das ist bereits deutlich, in Allianzen gegen Google und große Media-Agenturen suchen. Doch Stolpersteine lauern noch an anderen Ecken.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/oliver brandt

Interaktiv-Trends 2010 (13): Widgets kommen wieder

Widgets, die kleinen Helferanwendungen auf dem PC, gewinnen 2010 an Fahrt: Zusammen mit ihren Verwandten, den Apps auf Smartphones, treiben sie die Personalisierung von Software in den Netzen voran.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Rajesh Sundaram

Interaktiv-Trends 2010 (12): Mobile Usage

Smartphone, Netbook, Notebook oder EBook-Reader: Den Kampf um die Vorherrschaft bei mobilen Endgeräten entscheiden die Anbieter für sich, die Office-Funktionen und Lifestyle-Komponenten in einem Gerät vereinen können. Vorreiter hierbei sind aber nicht die Endgerätehersteller, die Trends beim Thema Mobile Usage setzen andere.
Weiterlesen
Bild: Amazon

Interaktiv-Trends 2010 (11): E-Books

E-Books und digitale Lesegeräte werden es 2010 in Deutschland weiter schwerer haben als in den USA oder Asien. Die Gründe liegen vor allem an der abwartenden Politik der großen Verlage, die das Internet als feindliches Gebiet betrachten.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Rodolfo Clix

Interaktiv-Trends 2010 (9): Service schlägt Content

In den nächsten Monaten werden immer mehr Online-Publisher auf die vermeintliche Trumpfkarte Paid Content setzen. Und die allermeisten dieser Bezahlmodelle werden kläglich scheitern. Denn das Geschäft mit reinen Bezahlinhalten wird auch 2010 kaum funktionieren. Über Umwege dagegen schon.
Weiterlesen
Bild: Microsoft

Interaktiv-Trends 2010 (8): M-Commerce

M-Commerce wird 2010 einen kräftigen Schub erleben. Denn mit der Einführung von Datenflatrates und Handys à la iPhone sind zwei der wichtigsten Hürden auf dem Weg zum Massenmarkt genommen - wenn auch noch längst nicht alle.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/sanja gjenero

Interaktiv-Trends 2010 (7): Echtzeit-ECommerce

Im Online-Publishing zeigen Microblogging-Tools wie Twitter bereits heute auf, welches Potenzial im Real-Time-Web steckt. Im kommenden Jahr werden immer mehr Shopbetreiber versuchen, über Echtzeit-Verkäufe ihre Umsätze zu steigern. Und zwar abseits von bislang eher biederen Live-Shopping-Ansätzen.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/ilker yavuz

Interaktiv-Trends 2010 (6): Performance Marketing bleibt im Vorwärtsgang

Performance Marketing durfte sich bereits an schöne Wachstumsraten gewöhnen. Mit der guten Vorübung wird die Branche weitere Aufwärtsbewegungen auch in 2010 verkraften, denn die Kundschaft hat die Vorteile schätzen gelernt: Immer passgenauere Werbeauslieferung für messbare Erfolge.
Weiterlesen
Bild: Ströer Out-of-Home Media AG

Interaktiv-Trends 2010 (5): Location Based Services

Orts- und situationsbezogene Dienste via Handy sind seit Jahren ein Markt in Lauerstellung. 2010 wird endlich der Durchbruch in den Massenmarkt gelingen. Es sprechen mehrere Gründe, dafür, dass LBS sein Stigma als Godot-Markt ablegt.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/roberto tostes

Interaktiv-Trends 2010 (4): In-Video-Shopping

Der Markt für Video-Commerce-Anwendungen nimmt 2010 endlich an Fahrt auf. Denn dank der neuen Technik In-Video-Shopping profitieren immer mehr Händler von emotionalen Video-Verkaufsansätzen. Ohne dafür ihr knappes Marketingbudget für teure Video-Produktionen verbraten zu müssen.
Weiterlesen
Bild: Nokia

Interaktiv-Trends 2010 (3): Augmented Reality

Von Augmented Reality erwarten viele Experten eine technische Revolution. Dabei sind die 'erweiterten Realitäten' kein neuer Trend, im Gegenteil. Die Anwendungen haben bisher nur nicht wirklich gezündet. Aber im kommenden Jahr wird der Boden für den Durchbruch und massentaugliche Augmented-Reality-Anwendungen geebnet.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/sanja gjenero

Interaktiv-Trends 2010 (2): App-Marketing

Alle Jahre wieder gilt mobiles Internet als kommendes Trend-Thema. 2010 aber kommt tatsächlich der langersehnte Durchbruch. Denn mit Smartphone-Apps gibt es endlich eine Killeranwendung im Mobil-Markt. Weswegen Publisher, Händler und Markenartikler unbedingt in eigene Anwendungen investieren müssen.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/marcello u.

Interaktiv-Trends 2010 (1): Im Zeichen des Social Web

Die Interaktiv-Branche hat das Krisenjahr 2009 besser überstanden als erwartet. Besonders in der zweiten Jahreshälfte war die Stimmung in der Branche gegenüber der Marktentwicklung sehr optimistisch. Die Interaktiv-Trends 2010 zeigen, in welche Geschäftsfelder die größten Erwartungen gesteckt werden.
Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks