Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier voten und gewinnen
Hintergründe, Entscheidungskriterien und Erfahrungswerte fürs digitale Marketing. Das Webinar hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung, ob Headless für Sie relevant ist.
Zum Programm des Webinars

Cyberattacken: 205,7 Milliarden Euro Schaden in nur zwei Jahren

25.11.2019 Deutsche Unternehmen sehen sich einer wachsenden Zahl an Cyber-Angriffen und IT-Sicherheitsproblemen ausgesetzt. Laut einer Studie waren 2019 ganze 75 Prozent der Konzerne von mindestens einer Art IT Sicherheitsproblem betroffen. Der Schaden belief sich auf rund 102,9 Milliarden Euro.

 (Bild: Pixabay)
Bild: Pixabay
Die Statistiken zeigen ein signifikantes Wachstum in der Anzahl der IT Sicherheitsvorkomnisse über die vergangenen zwei Jahre. 2015 waren noch 51 Prozent aller Unternehmen von IT Sicherheitsereignissen betroffen. 2017 war nur eine leichte Veränderung auf 53 Prozent zu verzeichnen. Nun zeigt die Studie von PreciseSecurity.com zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser 2019 einen deutlichen Anstieg, mit 75 Prozent an Unternehmen, die angaben, sie seien von IT Sicherheitsproblemen betroffen gewesen.

Ein Drittel der Unternehmen berichtet über Diebstahl von IT- oder Kommunikationsgeräten

Demnach wurden 2019 32 Prozent aller deutschen Konzerne Opfer von Diebstahl von IT- oder Kommunikationsgeräten. Dies macht gleichzeitig den größten Teil an IT-Sicherheitsvorkomnissen aus. Weitere 16 Prozent gaben an, sie seinen höchstwahrscheinlich von derartigem Diebstahl betroffen gewesen. Als zweitgrößte Gruppe der IT-Sicherheitsprobleme im deutschen Markt wurde Social Engineering genannt. Rund 30 Prozent der Unternehmen gaben dies bei der Befragung an.

Digitale Angriffe verursachten einen Gesamtschaden von 205,7 Milliarden Euro in nur zwei Jahren

Die 2019 Statistiken zeigen, dass digitale Angriffe für sieben von zehn deutschen Unternehmen zu Schäden führten. Die Mehrheit (25 Prozent) sah sich Passwort-Angriffen ausgesetzt. Weitere 23 Prozent berichteten über Malware Infektionen. Phishing steht auf Rang drei mit 23 Prozent der Konzerne, die über diese Art der digitalen Attacke berichteten. Verglichen mit 2017 zeigten sich alle Kategorien von digitalen Angriffen anwachsend, ausgenommen die Anzahl der Malware-Fälle.

Nichtsdestotrotz waren Diebe in erster Linie an Kommunikation und finanziellen Daten interessiert. Fast 50 Prozent der Unternehmen berichteten über gestohlene Kommunikationsdateien, während 26 Prozent Opfer von Finanz-Data-Diebstahl wurden. Digitale Angriffe und IT Sicherheitsprobleme sorgten für einen Gesamtschaden von 205,7 Milliarden Euro in den vergangenen zwei Jahren.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.11.2019: