Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Systeme und Tools sind Mittel zum Zweck. Sie müssen im Stande sein, Ihre Anforderungen zu erfüllen und Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele zu unterstützen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn in einem Meer von Lösungen gilt es, die eine Passende zu finden. Wir zeigen Ihnen in unserem Vortrag, wie Sie sich diesem Ziel Schritt für Schritt annähern. Jetzt anmelden.
Programm ansehen
Risiko-Management im Marketing ist nicht nur für Banken und regulierte Branchen wichtig, sondern spielt auch immer mehr in Unternehmen eine Rolle, die nicht direkt reguliert sind, aber dennoch wissen wollen, wie hoch ihr Jahresverlustpotenzial in Marketing Operations ist. In diesem Vortrag wird das Tool ACTIMAT präsentiert, das bei der Berechnung hilft. Jetzt anmelden.
Programm ansehen

Wie Freelancer den IT-Projektmarkt 2020 einschätzen

02.03.2020 Aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit sind die Erwartungen der Freiberufler für den Projektmarkt gedämpft. Wachstumspotenziale haben der Energiesektor und der Bereich IT-Sicherheit.

 (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)
Bild: Gerd Altmann/Pixabay
Das sind Ergebnisse der Solcom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser -Marktstudie 'Ausblick auf den Projektmarkt 2020', für die der Projektdienstleister zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 die 11.602 Abonnenten des 'Freiberufler Magazins' befragte. 743 nahmen an der Befragung teil. Die wichtigsten Aussagen:

Stagnation auch bei den Stundensätzen

Freiberufler blicken zufrieden auf ein erfolgreiches Jahr zurück. So gaben mehr als drei Viertel der Befragten an, dass sie eine sehr gute Auslastung hatten. Doch die wirtschaftliche Unsicherheit macht sich auch am Projektmarkt bemerkbar - beim Ausblick auf das laufende Jahr sind sie verhaltener. Für ihre persönlichen Projektchancen erwarten sie keine Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr. Gleiches gilt für die Stundensätze: Mit 57,9 Prozent erwartet die Mehrheit der Umfrageteilnehmer eine Stagnation. Während im vergangenen Jahr noch etwa zwei Drittel der Umfrageteilnehmer steigende Stundensätze erwartet haben, sind es in diesem Jahr nur noch etwas mehr als ein Drittel. Weniger Geld pro Stunde befürchtet jedoch nur eine Minderheit von 5,8 Prozent.

IT-Sicherheit bleibt Top-Thema

Beim allgemeinen Blick auf den IT-Projektmarkt sind die Erwartungen der Umfrageteilnehmer ebenfalls vorsichtiger. Mit 53,4 Prozent erwartet die Mehrheit der befragten Freiberufler für das laufende Jahr eine Stagnation, das sind 16,2 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Nur noch vier von zehn Teilnehmern gehen für 2020 von einem Wachstum aus. Obwohl sich der Anteil, der einen schrumpfenden Markt erwartet, leicht erhöht hat, liegt er mit 6,3 Prozent noch immer im niedrigen Bereich.

Die größten Potentiale haben nach Meinung der befragten Freiberufler auch in diesem Jahr in erster Linie IT-Sicherheit, gefolgt von Cloud Computing. Auch Automatisierung und Big Data werden erneut große Chancen zugerechnet. Wenig Veränderungen gab es zudem bei den Branchen mit den höchsten Wachstumserwartungen. Hier liegt erneut Dienstleistung an erster Stelle, gefolgt vom Energiesektor, der seinen Wert im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln konnte.

IT-Projektmarkt 2020 - In welchen Themen/Bereichen Freelancer die größten Marktchancen sehen

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Gute Angebotslage im Bereich IT-Sicherheit. Quelle: Solcom
(chart: Solcom)

(Autor: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken