Erfahren Sie in diesem Webinar am Beispiel der United Imaging Group, Europas größtem Fotoverbund, wie man mit moderner E-Commerce-Technologie eine Produkt- und Markenwelt präsentiert, die Endkunden emotionalisiert und letztlich zur Beratung und zum Kauf beim Fachhandel führt.
Jetzt kostenlos anmelden
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen

Whatsappokalypse: Kein Facebook, Instagram und Whatsapp

05.10.2021 Gestern Abend erhielt die Welt einen kleinen Vorgeschmack auf das Ende der Zivilisation, als die Dienste von Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser komplett offline gingen - neben dem Netzwerk selbst also auch Instagram zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und der Messenger Whatsapp zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

 (Bild: Facebook)
Bild: Facebook
Grund für den Ausfall sollen Konfigurationen an Netzwerkknotenpunkten gewesen sein, einen Cyberangriff, der auch diskutiert wurde, schlossen Experten relativ schnell aus. In den Morgenstunden (nach deutscher Zeit) waren alle Dienste wieder Online, berichtet jeder, unter anderem auch die Tagesschau zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Die Netzgemeinde versammelte sich inzwischen bei Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , das ein Nutzerplus im zweistelligen Millionenbereich verzeichnete. Da der, der den Schaden hat, auch online nicht für den Spott zu sorgen braucht, bestellte der Microblogging-Dienst beim Account einer Fastfood-Kette ironisch gleich mal 60 Millionen Hähnchennuggets für die Besucher. Dass der Facebook-Ausfall Thema Nummer eins in den nationalen Nachrichten in den USA war, ließ Horror-Schriftsteller Stephen King auf seinem Twitter-Account zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser darüber philosophieren, was denn ein Indikator für Sucht sei, wenn nicht das.

Für Facebook war es die Fortsetzung einer ohnehin nicht gelungenen Woche: Zuvor hatte sich die Whistleblowerin Frances Haugen 'Frances Haugen' in Expertenprofilen nachschlagen zu erkennen gegeben, die dem Netzwerk die Spaltung der Gesellschaft, Verbreitung von Hassbotschaften und die Förderung von Verschwörungstheorien vorgeworfen hatte und das Bild eines Managements gezeichnet hatte, dass sich von ethischen Erwägungen weitgehend entkoppelt habe.

(AutorIn: Sebastian Halm )

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken