Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Sieben Gründe, warum viele Internet-Agenturen kaum Gewinn machen
Bild: SXC.hu/dlee

Sieben Gründe, warum viele Internet-Agenturen kaum Gewinn machen

Laut Internetagentur-Ranking 2011 sind die Interaktiv-Agenturen im vergangenen Jahr zwar um 20 Prozent gewachsen, beim Pro-Kopf-Verdienst liegen die Interaktiven deutlich hinter den PR- und Werbeagenturen. Sieben Gründe gibt es für das zu kleine Stück vom Kuchen. Ein paar davon sind hausgemacht.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Martin Schröder, buswelt.de - Thomas Behne, Maik Kühne, Martin Schröder GbR Relation Browser Zu: Sieben Gründe, warum viele Internet-Agenturen kaum Gewinn machen 17.06.11
Wenn ich lese, dass die Marketing-Teams "keine Ahnung" hätten, was Interaktiv-Leistungen wert sind, dann frage ich mich: Ja, was sind sie denn wert? Jeden Preis, den eine Großagentur dafür verlangt? Oder die (meist geringeren) Preise kleinerer Agenturen? Oder vielleicht das, was für den Kunden am Ende durch das Projekt an Umsatz (oder Gewinn?) generiert wird?
Wenn ich von den Agenturen höre, dass die Kunden ja eh keine Ahnung vom Geschäft der Agenturen hätten, dann denke ich nicht selten, dass die Agenturen oft genauso wenig Ahnung haben vom Geschäft ihrer Kunden. In Agenturen wird (sicherlich nachvollziehbar) wohl meist gedacht, dass eine Interaktiv-Dienstleitung soviel wert ist, wie diese Dienstleistung der Agentur halt kostet (inklusive einem angemessenem Gewinn). Das werden Kunden sicherlich häufig zu recht in Frage stellen. Nach meiner Erfahrung arbeiten bei sehr viel mehr Kunden als noch vor zehn Jahren Interaktiv-Verantwortliche, die selbst über Agenturerfahrung verfügen und recht gut einschätzen können, wie abschätzig auf Agenturseite über die ach so ahnungslosen Kunden gesprochen wird. Dann schaut man halt auch auf Kundenseite mal genauer nach, wie kompetent denn die Agentur abschätzen kann, welchen "Wert" eine Dienstleistung (für den Kunden!) hat.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.06.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?