Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In der zweitägigen Virtuellen Konferenz zeigen Experten aus der Praxis, wie Sie Ihr Dialogmarketing erfolgreich optimieren.
zum Programm der Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2019'
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

DHL Express startet Drohnen-Lieferservice in China

17.05.2019 DHL Express und der Drohnenhersteller EHang wollen künftig gemeinsam per Drohne ausliefern. Dazu entwickeln die Unternehmen eine automatisierte und intelligente Drohnen-Zustelllösung für die Ballungsgebiete Chinas.

 (Bild: DHL)
Bild: DHL
Ab sofort sollen täglich Sendungen zwischen dem DHL zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Service-Zentrum in Liaobu, Dongguan, in der Provinz Guangdong und einem acht Kilometer entfernten Standort des Kunden transportiert werden. Inbesondere in Südchina und in der Guangdong-Hongkong-Macao Greater Bay Area siedeln sich immer mehr KMUs und Start-ups an. Der Logistikbedarf steigt in diesem Gebiet rasant.

Für die Route wird die neueste Falcon-Drohne von EHang zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eingesetzt. Die typische Lieferzeit per Straße soll somit von rund 40 Minuten auf nur acht Minuten verkürzt werden. Das mache Kosteneinsparungen von bis zu 80 Prozent möglich.

Die Falcon-Drohne von EHang verfügt über acht Rotoren und vier Arme und umfasst mehrere redundante Systeme für ein umfassendes Backup sowie intelligente und sichere Flugsteuerungsmodule. Zu den Leistungsmerkmalen zählen Senkrechtstart und -landung, ein hochpräzises Navigations- und Positionierungssystem, eine intelligente vollautomatische Flugroutenplanung sowie die Netzwerkanbindung in Echtzeit. Die Drohnen, die pro Flug bis zu fünf Kilogramm Zusatzgewicht transportieren können, starten und landen auf intelligenten Paketboxen, die speziell für autonome Lade- und Entladevorgänge entwickelt wurden. Diese Plattformen sind nahtlos in die klassische Sortier-, Scan- und Aufbewahrungsautomatik der Expresszustellung integriert und sollen auch Funktionen wie Gesichtserkennung und ID-Scans umfassen.

Für die nahe Zukunft ist bereits eine zweite Drohnengeneration geplant. Kapazität und Reichweite von Drohnenzustellungen soll zügig ausgebaut werden.

(Autor: Christina Rose )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.05.2019:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?