Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern
Vermarktungsriese: MSN und Tomorrow Focus schließen sich zusammen

Vermarktungsriese: MSN und Tomorrow Focus schließen sich zusammen

(iBusiness) Die Tomorrow Focus AG und MSN haben beschlossen, ihre Portale künftig gemeinsam zu vermarkten. Dabei wollen beide Partner ihre Portale zusammenlegen sowie ihre redaktionelle Inhalte gemeinsam produzieren und vermarkten. Die Reichweite des gemeinsamen Portals beziffern die Anbieter au ...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: jens schmidtmann, it://media.marketing. Vermarktungsriese: MSN und Tomorrow Focus schließen sich zusammen 30.07.2002
Gut getrommelt mal wieder. Leider beziehen sich die Netvalue Zahlen nur auf Home-User, die sicher zum Grossteil zwischen Microsoft und MSN nicht sicher unterscheiden können. Im b2b-Markt kommen die beiden Partner zusammen lt. eigener mitfinanzierter Studie AGIREV nur auf ca. 12 % Reichweite in der Woche, und dort wird das Geld verdient. Schade, dass nicht einmal iBusiness hier recherchiert hat, sondern nur eine PM abdruckt.
Daniel Treplin Von: Daniel Treplin Expertenprofil , HighText Verlag Relation Browser AW: Vermarktungsriese: MSN und Tomorrow Focus schließen sich zusammen 30.07.2002
Bei der MSN-Reichweite ist auch zu berücksichtigen, dass fast jeder IExplorer-Nutzer alle paar Wochen auf MSN zwangsverschickt wird beim Browserstart und sich der Dienst über die quengelige Startseiten-Enstellung und die Suchfunktion in der Browserleiste immer wieder unter die Nase des Users schiebt - für den Otto Normaluser nicht mal abstellbar.

Das gibt zwar eine große Reichweite - aber freiwillige Nutzung ist das nicht. Und damit auch kein Umfeld, in dem Werbung positiv angenommen wird.
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.07.2002:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?