In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie umgehen einen Überblick über das gesamte System im Unternehmen erhalten und tickende Software-Zeitbomben in der Architektur identifizieren.
Jetzt kostenlos anmelden
2020 wurde untersucht, wie Verbraucher ihr Einkaufsverhalten in der Covid-Ära anpassen, welche Einkaufsgewohnheiten beibehalten wurden und wie sie Produkte suchen und shoppen. Der Vortrag zeigt, welche Trends Sie nicht ignorieren sollten.
Jetzt kostenlos anmelden

Springer legt digital zu

 (Bild: photocase.com/ron101)
Bild: photocase.com/ron101
11.11.2009 Bei der Axel Springer AG gewannen in Sachen Werbeerlöse die Digitalen Medien weiter an Bedeutung: Mit einem Zuwachs um 16,8 Prozent konnten sie ihren Anteil an den gesamten Werbeerlösen des Konzerns auf 27,8 Prozent ausbauen. Sie trugen neben der starken Marktposition von 'Bild' und der geringeren Abhängigkeit von Rubrikenerlösen maßgeblich dazu bei, dass sich Axel Springer mit einem Rückgang der konzernweiten Werbeerlöse um 11,4 Prozent auf 795,4 Millionen Euro (Vorjahr: 897,7 Millionen Euro) besser hielt als der Gesamtmarkt, teilte der Konzern zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zum dritten Quartalsergebnis mit.

(AutorIn: Frederik Birghan )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?