Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
So können sich Onlineshops vor Betrug schützen
Bild: Moneybookers
Mit der zunehmenden Verbreitung des Online-Handels wächst damit auch die Bedeutung des Risikomanagements im Business-to-Consumer- und Business-to-Business-E-Commerce. Mehrere Untersuchungen zeigen jedoch, dass die meisten Online-Anbieter diesen Aspekt völlig vernachlässigen oder nur ein rudimentäres Risikomanagement betreiben. Dies ist nicht zuletzt auf mangelnde Erfahrungen im Distanzhandel und Informationsdefizite zurückzuführen. Im Unterschied zum stationären Handel kennt der E-Commerce Händler seine Kunden nicht und der Tausch der Ware gegen Geld findet zeitverzögert statt. Das bringt einerseits ein nicht unerhebliches Betrugsrisiko mit sich und kann außerdem bei Fehleingaben des Käufers zu einigem Zusatzaufwand führen.

Die Risiken


Web-Händler werden in Zukunft vermehrt von Kreditkartenbetrug betroffen sein und massive Probleme mit Rücklastschriften haben. Damit Internet-Unternehmen nicht unnötige Kosten tragen müssen, ist es ratsam, einen Zahlungsanbieter mit professionellem Risikomanagement zu wählen, der für den Fall des Betruges umfassenden Schutz bietet. So sollten Lastschriftverfahren und Bezahlungen per Kreditkarte nicht ohne Schufa-Scoring, Adressabgleich, Blacklisten und einem geeigneten Inkasso-Dienst angeboten werden.

Shopbetreiber sollten auch stets die Sicherheitskriterien der Zahlungsmittel überprüfen und auf Warnzeichen achten, damit es gar nicht erst zum Betrug kommt. Insbesondere kleinere Händler/Start ups sollten dabei eng mit Experten im Risikomanagement zusammena

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?