An zwei Tagen liefert Ihnen die 24. Virtuelle Entscheiderkonferenz aktuelle Trend-Informationen zu Marketing und E-Commerce.
Zum Konferenzprogramm
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Zwei Drittel der Unternehmen planen mit De-Mail

16.12.13 Die deutsche Wirtschaft signalisiert ein starkes Interesse an De-Mail. Mehr als zwei Drittel der Unternehmen planen den Einsatz des neuen rechtssicheren Mail-Standards. In der Kommunikation mit Geschäftspartnern, mit Kunden und Behörden wird ein gleichermaßen großes Potenzial für De-Mail gesehen. So das Ergebnis einer Online-Befragung des Dialogmarketingspezialisten United Internet Dialog zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen unter Entscheidern unterschiedlichster Branchen, darunter Finanzen und Versicherungen, IT, Institutionen und Behörden.

Als Hauptargument für De-Mail benennen die Experten eine optimierte Prozessqualität. Dazu zählt vor allem die Medienbruchfreiheit in digitalen Prozessen, als besonders wichtig wird auch die Servicequalität und Kundenfreundlichkeit erachtet. Als weiterer Pluspunkt wird die Reduzierung von Kosten angesehen. Rund die Hälfte der Befragten nennen an erster Stelle die Portokosten, gefolgt von Prozesskosten im Postaus- und -eingang.

(Autor: Markus Howest )

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Tilman Solaro Expertenprofil , TilliKommunikation.de Relation Browser Zu: Zwei Drittel der Unternehmen planen mit De-Mail 16.12.13
Was passiert, wenn sich die Interessen der "Entscheider" nicht mit denen der einfachen Kundschaft decken? Wurde das auch untersucht?
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.12.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?