Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Bye bye 3rd Party Cookies, hello People-Based Marketing! Erfahren Sie, wie Targeting-Mechanismen in der Post-Cookie-Ära neu gedacht werden. Der Vortrag zeigt Ihnen, welche Mechanismen betroffen sind und wie sich diese für Ihr Business mittels People-Based Marketing substituieren und sogar verbessern lassen.
Programm ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Paid-Content-Fail: Journalisten würden nicht für das eigene Medium zahlen

27.05.2014 Um die Online-Zahlungsbereitschaft für Qualitätsjournalismus scheint es nicht so gut zu stehen, wie Studien immer wieder behaupten. Immerhin würden nicht mal viele Journalisten für das eigene Medium bezahlen - das offenbaren neue Details aus einer Journalismus-Studie von Response Source zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Bitkom Research zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit dem Titel Medienmacher 2014 - Recherche, Qualitätsanspruch und Finanzierung im digitalen Alltag (iBusiness berichtete) Relation Browser .

Über zwei Drittel (71 Prozent) der hauptberuflichen Journalisten arbeiten für werbefinanzierte Medien, mehr als die Hälfte für abofinanzierte Formate. Nahezu alle (96 Prozent) Medien stellen ihren Content im Internet zur Verfügung, zwei Drittel davon stellt ihn kostenlos und ohne Registrierung zur Verfügung. 30 Prozent setzen teilweise oder komplett kostenpflichtige Modelle ein.

Bittere Pille für die Verlage: Von den 1.300 befragten Journalisten gaben vier von zehn an, dass sie als Leser nicht für das eigene Medium bezahlen würden. Nur 44 Prozent hingegen signalisierten ihre Zahlungsbereitschaft.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?