Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In diesem Vortrag erfahren Sie, wie die genaue Vorhersage des nächsten Schrittes Ihres Kunden Ihnen dabei hilft, die Customer Experience zu gestalten, die Ihr Kunde verdient.
Programm ansehen
Individualisierte und personalisierte Werbung ist mit den fortgeschrittenen Techniken des Digitaldrucks nicht mehr auf Online-Marketing beschränkt. Der Vortrag gibt Ihnen einen praktischen Leitfaden, wie Programmatic Printing in Ihren Prozess zur Neukundengewinnung integriert werden kann.
Programm ansehen

Studie: Digitale Wirtschaft wächst ungebremst

16.06.2011 Erstmals hat die digitale Wirtschaft in Deutschland die Umsatzmarke in Höhe von 100 Milliarden Euro überschritten. Für das aktuelle Jahr 2011 prognostiziert der Branchenverband BVDW ein Umsatzwachstum von über acht Prozent auf bis zu 110 Milliarden Euro. Für 2012 erwartet er bis zu 120 Milliarden Euro Umsatz.

Die Zahlen belegt die Studie "Die Digitale Wirtschaft in Zahlen von 2008 bis 2012", die vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser gemeinsam mit dem Rhein-Ruhr Institut für angewandte Systeminnovation (RIAS) e.V. zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser durchgeführt wurde.

Die digitale Wirtschaft umfasst der Definition zufolge "als Querschnittsbranche alle Wirtschaftszweige, in denen zur Umsetzung von Geschäftsprozessen eine IP-Adresse genutzt wird."
Dazu gehören der Bereich Service Access mit einem Umsatz von rund 27,67 Milliarden Euro (jährliche Wachstumsrate 4,45 Prozent), der Bereich Applikationen und Services mit 31,63 Milliarden Euro (jährliche Wachstumsrate 11,6 Prozent) sowie der Bereich End-User-Interaktion mit dem größten Umsatzanteil in Höhe von 42,59 Milliarden Euro (jährliche Wachstumsrate rund 10 Prozent) im Jahr 2010.

Positive Entwicklungen meldet vor allem der Arbeitsmarkt: Bereits in diesem Jahr sind ca. 364.000 Menschen in der digitalen Wirtschaft beschäftigt. Für das Jahr 2012 prognostiziert die Studie eine Steigerung auf über 390.000 Beschäftigte. Das durchschnittliche jährlichen Beschäftigungswachstum liege bei 7,85 Prozent.

(Autor: Markus Howest )

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?