Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen

Künstliche Intelligenz treibt Nachfrage bei IT-Projektdienstleistern

08.05.2019 KI treibt bei IT-Projektdienstleistern die Nachfrage an: Fast alle Großunternehmen erwarten wachsende Auftragsvolumina durch KI-Projekte. Immerhin wollen vier von zehn Großunternehmen externe Dienstleister mit ihren KI-Projekte beauftragen. Diese erbringen dort bereits heute jede dritte Arbeitsstunde.

 (Bild: Unsplash/Pixabay)
Bild: Unsplash/Pixabay
Beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) setzt die Wirtschaft oft auf externe Spezialisten. Vier von zehn Großunternehmen (44 Prozent), die bereits an KI-Projekten arbeiten, beauftragen dafür IT-Projektdienstleister oder diskutieren zumindest darüber. Die große Mehrheit erwartet, dass sich dieser Trend weiter verstärkt. 95 Prozent der Großunternehmen sagen, dass im Zusammenhang mit KI-Anwendungen die Nachfrage nach IT-Dienstleistungsunternehmen und IT-Freelancern in den kommenden ein bis zwei Jahren steigen wird. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von mehr als 300 Unternehmen ab 500 Mitarbeitern, die von Bitkom Research zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Auftrag des Personaldienstleisters Etengo zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser durchgeführt wurde. Auf Basis der Ergebnisse wurde erstmals der Etengo-Projektmarkt-Index zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (EPX) erstellt.

Je nach Projektphase messen die Großunternehmen IT-Projektdienstleistern unterschiedliche Stärken zu: In den ersten Projektphasen würden die Unternehmen aktuell eher IT-Dienstleistungsunternehmen einsetzen, etwa für Konzeption (66 Prozent), Umsetzung (60 Prozent) und Implementierung (54 Prozent). Für die Betriebsphase stehen dagegen IT-Freelancer (57 Prozent) hoch im Kurs. Grundsätzlich ist externes IT-Knowhow also eine wichtige Säule in allen Projektphasen. Grundsätzlich bevorzugen die Unternehmen aber interne Lösungen bei KI-Projekten. Fast alle Unternehmen (97 Prozent) greifen dafür auf die eigenen Mitarbeiter zurück. An zweiter Stelle steht erst die Zusammenarbeit mit Freelancern (66 Prozent), an dritter die Zusammenarbeit mit Verbänden und Institutionen (29 Prozent). Von den Unternehmen, für die der Einsatz von IT-Projektdienstleistern im Rahmen von KI-Projekten bislang kein Thema ist, wissen zwei Drittel (66 Prozent) noch nicht, welche Leistung sie extern einkaufen wollen und geben dies auch als Hauptgrund an.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren


IT-Projektdienstleister gewinnen weiter an Bedeutung

Externe Projektdienstleister - also IT-Dienstleistungsunternehmen und Freelancer - werden immer wichtiger, um einen reibungslosen Ablauf und die effiziente Umsetzung von IT-Projekten zu garantieren. Laut Befragung belief sich der Anteil der von Freiberuflern geleisteten Arbeitsstunden in IT-Projekten im vergangenen halben Jahr auf fast ein Viertel (24 Prozent). IT-Dienstleistungsunternehmen, wie System- und Beratungshäuser, übernahmen zudem weitere 11 Prozent des Projektvolumens.

Zusammenfassend wird etwas mehr als ein Drittel der Leistung in den Unternehmen heute schon mit Hilfe externer Unterstützung erbracht. Diese Anteile werden in Zukunft wahrscheinlich steigen. Sieben von zehn Unternehmen (70 Prozent) sagen, dass die Bedeutung von IT-Freiberuflern zukünftig weiter zunehmen wird. Und gut sechs von zehn Unternehmen (64 Prozent) erwarten, dass IT-Dienstleistungsunternehmen an Bedeutung gewinnen.

Etengo-Projektmarkt-Index setzt erste Marke bei 44

Einen Indikator für die Bedeutung von IT-Freelancern und IT-Dienstleistungsunternehmen stellt der neue Etengo-Projektmarkt-Index dar, der in dieser Erhebung erstmals ermittelt wurde. In den Indexwert gehen die aktuell ermittelten Arbeitsanteile der IT-Projektdienstleister sowie die Einschätzung der Unternehmen zu deren zukünftiger Bedeutung ein. Der EPX ist die Weiterentwicklung des bisherigen Etengo-Freelancer-Index (EFX), der in insgesamt sechs Wellen die Nachfrage nach IT-Freelancern im Zeitverlauf abbildete.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

(AutorIn: Dominik Grollmann )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?