In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie Zahlungswege im B2B-Marktplatz optimal steuern können und welche Zahlarten Ihnen besondere Vorteile verschaffen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Erfolgreich verkaufen im B2B-Commerce'
Sehen Sie, wie Sie innovationsfreundliche Umgebungen in Ihrem Unternehmen schaffen. Lernen Sie, wie Künstliche Intelligenz und IoT dazu beitragen können - und wie sie die richtigen Bausteine auswählen.
Zum Management-Webinar: Digitale Transformation im Unternehmen erfolgreich umsetzen

Die ECommerce-Uhr: Wann Onlineshopper was kaufen

01.06.17 Die Mehrheit der deutschen Verbraucher gibt an, keine bestimmten Tageszeiten oder Wochentage für das Einkaufen im Internet zu bevorzugen. Jedoch lassen sich Nutzungsschwerpunkte erkennen.

  (Bild: Couleur / Pixabay / CC0)
Bild: Couleur / Pixabay / CC0
Die Befragten shoppen am liebsten abends und samstags im Internet. Dies ergab die aktuelle Verbraucherbefragung des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (bevh) und der Creditreform Boniversum GmbH Relation Browser .

Rund 80 Prozent aller Befragten geben an, keine speziellen Wochentage für Online-Einkäufe zu bevorzugen, und auch nur knapp 44 Prozent nutzen bestimmte Zeitfenster für das Einkaufen im Internet.

Der beliebteste Wochentag für Online-Shopping ist mit rund 30 Prozent der Samstag. Danach folgen mit Abstand der Freitag (16 Prozent) und der Sonntag (15 Prozent). Der Dienstag erreicht mit rund 7 Prozent Nutzungsanteil den letzten Rang. Bei Betrachtung der Verteilung der zwölf Warengruppen über die Wochentage fällt auf, dass Lebensmittel und Medikamente im Vergleich überdurchschnittlich häufig am Wochenanfang (montags: jeweils 16 Prozent; dienstags: jeweils 9 Prozent; summarisch 25 Prozent) online erworben werden.

Die meisten Onlinekäufe werden am Abend, also zwischen 18 und 24 Uhr, getätigt. Auf dieses Zeitfenster entfallen nach Angaben der Verbraucher 61 Prozent der Online-Einkäufe. Danach folgen Einkäufe am Nachmittag, also zwischen 12 und 18 Uhr, mit rund 25 Prozent Anteil. Die Verbraucher nutzen die Zentfenster am Vormittag, also von 6 bis 12 Uhr (9 Prozent), und in der Nacht, also von 0 bis 6 Uhr (5 Prozent), deutlich weniger stark.

Besonders gerne werden abends Artikel aus den Warengruppen "Bild- und Tonträger / Video- und Music-Files" (67 Prozent), "Computer / Zubehör / Spiele / Software" (66 Prozent) und "Elektronik-Artikel / Telekommunikation" (65 Prozent) in den Warenkorb gelegt. "Medikamente" und "Lebensmittel" (46 Prozent) werden dagegen überdurchschnittlich stark am Vormittag und am Nachmittag gekauft.

(Autor: Sebastian Halm )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.06.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?