Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Anhand von fünf Erfolgsgeschichten aus der Praxis zeigt der Vortrag, wo die tatsächlichen Erfolgsfaktoren liegen - und worauf Sie bei der Umsetzung Ihres Projekts WIRKLICH achten müssen.
zum Programm der Virtuellen Konferenz

Jeder zweite Käufer mag keine personalisierten Onlineshops

09.09.2014 Wasdie Einstellung der Onlineshopper gegenüber personalisierten Webshops teilt sich die deutsche Internet-Nutzerschaft in zwei gleich große Lager von je 41 Prozent: Während die einen den Aussagen 'gefallen mir sehr gut' bzw. 'zum Teil gut' zustimmen, zeigen die anderen eine eher ablehnende Haltung. Knapp jeder Fünfte hat zum Thema Personalisierte Shopping-Angebote (Me-Commerce) keine klare Meinung. Ein Großteil der Onlineshopper fühlt sich allerdings beim Besuch von personalisierten Webshops beobachtet.

 (Bild: Retinafunk Flickr)
Bild: Retinafunk Flickr
Bild: Retinafunk Flickr unter Creative Commons Lizenz by-sa
Die Ergebnisse der aktuellen W3B-Studie Webshop-Personalisierung als Umsatz-Booster zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zeigen, dass mehr als ein Drittel der befragten Online-Käufer (34 Prozent) es angenehm empfinden, von einem Webshop Produkte angezeigt zu bekommen, die zu den eigenen Interessen passen. Und mehr als jeder vierte Online-Käufer (27 Prozent ) findet Produktempfehlungen zu von ihm bevorzugten Marken/Herstellern interessant bzw. nützlich.

Der Studie nach ist dem Großteil der Onlineshopper bewußt, dass für das Zusammenstellen persönlich zugeschnittener Produktempfehlungen personenspezifische Daten herangezogen werden. So nimmt mehr als jeder zweite Online-Käufer (54 Produkte) den Besuch personalisierter Webshops als eher unangenehm wahr bzw. fühlt sich bei der Nutzung beobachtet zu werden. Etwa ebenso viele befürchten, dass dabei Datenschutzbedingungen umgangen werden.

 (Bild: W3B)
Bild: W3B

(Autor: Susan Rönisch )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.09.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?