Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
KI-basierte Print-Kampagnen bieten eine optimale Ergänzung zu Ihrem OmniChannel-Marketing. Nutzen Sie ihre schon vorhandenen Kundendaten kanalübergreifend & wenden Sie diese auch werbewirksam auf dem Ausgabekanal Print an, datenschutzkonform auch ohne Double-Opt-in.
zum Programm der Virtuellen Konferenz
Chatbots sind im realen Geschäftsleben angekommen: Sie erleichtern Kunden die Lösung akuter Anliegen, sind rund um die Uhr verfügbar, skalierbar - und reduzieren Kosten.Häufig mangelt es aber an der Unterstützung beim Training und der Gestaltung der Pflege-Prozesse. Erfahren Sie, wie...
Zum Programm des Webinars
Jede Persona ist unglücklich, wenn man sie nicht kennt. Auch die von Joachim Graf (Abbildung ähnlich)
Bild: Bulo.de

Die Outlines von richtigen Menschen

17.02.2012 - Eigentlich sind Personas nichts Neues. Denn eigentlich sind sie die Antwort auf eine alte Frage.

von Joachim Graf

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Karen Lindemann, NetFlow - User Experience Consulting Relation Browser Zu: Die Outlines von richtigen Menschen 17.02.2012
Personas sind kein Schnappschuss eines konkreten Kunden, sondern es handelt sich um sogenannte Archetypen. Was heißt das? Man denkt sie sich nicht aus und man macht sie auch nicht an einer einzelnen Person fest, sondern man führt Tiefeninterviews oder ethnographische Studien mit Personen der Kernzielgruppe durch. Anschließend werden Verhalten, Ziele, Überzeugungen und Emotionen dieser Personen analysiert und es werden Muster identifiziert, die sich durch alle Interviews hindurchziehen. Diese Aspekte, die charakteristisch für diese bestimmte Kundengruppe sind, fasst man dann in einer "fiktiven" Persona zusammen - erstellt also eine Person, die real nicht existiert, die aber alle für das Business wesentlichen Elemente der Zielgruppe in einer "Gestalt" greifbar und erlebbar zusammenfasst Ziel ist: gute und einfach nutzbare Produkte bzw. Services zu entwickeln. Karen Lindemann - NetFlow Design Research
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.02.2012:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?