Hier erhalten Sie eine kostenlose Einführung zur heute unverzichtbar gewordenen Digital Experimentation. Entdecken Sie, wie Sie sich damit im stetigen Wandel der digitalen Welt behaupten.
zum Programm der Virtuellen Konferenz 'Erfolgsrezepte für digitales Marketing'
Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen

Budget-Verschwendung: Warum es drei von zehn Online Ads eigentlich nicht gibt

27.02.2012 Drei von zehn Display Ads existieren de facto nicht - denn der Nutzer bekommt überhaupt nicht mit, dass es sie gibt, hat Comscore Datamine zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in einer Studie von US-Online-Kampagnen herausgefunden.

Danach befinden sich im Schnitt nur 69 Prozent der Anzeigen im Blickfeld des Nutzers ("in view" - definiert als Erscheinen von mindestens 50 Prozent der Ad auf dem Nutzer-Bildschirm für mindestens eine Sekunde). Die restlichen 31 Prozent werden nicht gesehen, denn...
  1. ...der Nutzer scrollt die Seite auf der sie erscheinen nicht weit genug/überhaupt nicht herunter
  2. ... der Nutzer scrollt so schnell, dass sie nicht wahrgenommen wird.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Rund drei von zehn Anzeigen bleiben unsichtbar (sichtbar definiert als: 50 Prozent der Anzeige sind mindestens eine Sekunde sichtbar)
(chart: Comscore Datamine)

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.02.2012:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?