Die Gestaltung der Customer Journey wird immer komplexer. In der zweitägigen Virtuellen Konferenz zeigen Experten aus der Praxis, wie modernes Dialogmarketing aussehen kann.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Studie: Jeder zweite Europäer nutzt Mobile Banking

30.04.15 Mobile Banking ist so beliebt wie nie: 53 Prozent der Europäer erledigen Bankgeschäfte inzwischen über ihr Mobilgerät. Das geht aus der ING International Survey der ING-DiBa Direktbank Austria zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hervor. Die deutschsprachigen Länder liegen jedoch unterhalb des Durchschnitts.

 (Bild: Andrew Stawarz Flickr CC by-nd)
Bild: Andrew Stawarz Flickr CC by-nd
Bild: Andrew Stawarz Flickr CC by-nd unter Creative Commons Lizenz by-nd
Österreich bewegt sich mit 48 Prozent an Mobile Banking-Nutzern im Mittelfeld der Mobilitäts- beziehungsweise Digital-Skala. Deutschland liegt mit 47 Prozent noch einen Prozentpunkt darunter. Spitzenreiter in Europa ist die Türkei. Hier nutzen 65 Prozent mobile Applikationen für Finanzgeschäfte. Sie schlagen sogar die US-Amerikaner, die auf 63 Prozent kommen.

Der Umfrage zufolge könnte zumindest Österreich in den kommenden Monaten noch etwas aufholen, denn weitere 14 Prozent gaben an, ihre Bankgeschäfte innerhalb des nächsten Jahres ebenfalls mit einer App tätigen zu wollen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Anteil der Europäer, die Mobile Banking nutzt, nach Land, 2015,,
(chart: ING Diba Austria)
Mit einem Anteil von 39 Prozent ist die Zahl der Mobile-Banking-Verweigerer in Österreich relativ hoch. Der Hauptgrund ist mangelndes Vertrauen in die Sicherheit (59 Prozent) gefolgt von einem von den Kunden nicht gesehenen Mehrwert der mobilen Applikation (25 Prozent). Für neun Prozent der Befragten scheint es schlichtweg einfach zu kompliziert zu sein.

Die Studie zeigt auch, dass Mobile Banking nicht zwangsläufig bedeutet, dass man seine Banktransaktionen von unterwegs erledigt. Denn von den insgesamt 48 Prozent an österreichischen Nutzern verwendet es praktisch jeder Zweite zuhause.

Über die Umfrage: Die Umfrage der ING-DiBa Direktbank Austria ist Teil der ING International Survey - einer Studienserie, die im Auftrag der ING Group regelmäßig verschiedene Aspekte rund um die Themen "Umgang mit und Wissen über Geld" beleuchtet. Für die aktuelle Umfrage wurden vom Institut Ipsos online in 15 Ländern knapp 15.000 Personen ab 18 Jahren befragt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.04.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?