Der Workshop 'Kataloggestaltung und -optimierung' ist für Sie, wenn Sie online verkaufen, Ihren Kunden aber auch über Printwerbemittel einen Anstoß schicken wollen.
Programm ansehen
Von Chatbots über Transaktionsmails bis zu Social Media: Wie man 1:1-Kommunikation meistert
Jetzt kostenlos vorregistrieren

Mobiles Ad Blocking verdreifacht sich in kürzester Zeit

23.11.2017 Innerhalb weniger Wochen hat sich die Rate der mobilen Website-Aufrufe, die mit einem Ad Blocker erfolgen, verdreifacht. Grund ist die Bereitstellung einer neuen Browserversion durch Samsung. Beobachter erwarten einen anhaltenden Trend.

 (Bild: Jon Simon/Feature Photo Service for IBM)
Bild: Jon Simon/Feature Photo Service for IBM
Die Ad-Blocking-Rate auf Geräten mit Android-Betriebssystem stieg von durchschnittlich 1,8 Prozent im Oktober 2017 auf 6,3 Prozent Ende November. Dies teilt der Publishing-Dienstleister Contentpass zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit.

Grund für die Entwicklung sei die Veröffentlichung des Android-Browsers "Samsung Internet v6.2" Ende Oktober. Seither steige die die Ad-Blocking-Rate sprunghaft an. Der neue Browser verfügt über einen Tracking Blocker, der auch viele Adserver blockiert.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Auch wenn der Browser in der Standardeinstellung Werbung und Tracking weiterhin zulässt, gibt Samsung dem Nutzer die Möglichkeit, sich aktiv gegen Werbung und Tracking zu entscheiden. Die neuen Zahlen zeigen, dass immer mehr Nutzer davon Gebrauch machen. Ähnlich wie Samsung hat Google für das erste Quartal 2018 angekündigt, vergleichbare Mechanismen in seinen Chrome-Browser zu integrieren. Verlage stehen vor der Herausforderung, datenschutzaffinen Nutzern in Zukunft ein faires Angebot zu bieten.

(Autor: Dominik Grollmann )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.11.2017:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?