Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Welche Chancen und Vorteile bringt die Digitalisierung von Sales, Service, Marketing und Commerce im Mittelstand? Fakten, Beispiele und Best Practices diskutiert von Fachexperten aus dem Mittelstand.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Login-Allianzen: Die Erfolgsaussichten von Verimi und netID
Bild: geralt / pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Welcher Login-Dienst hat die besseren Chancen? iBusiness hat beide Angebote durchleuchtet und kommt zu einem eindeutigen Ergebnis.
Trotz hoher Wachstumsraten ist die Stimmung im Datadriven-Marketing durchaus etwas eingetrübt: Die DSGVO machte nicht nur viel Mehrarbeit, sondern sorgte auch für eine spürbare Wachstumsdelle von drei Prozentpunkten gegenüber der Prognose des Onlinevermarkterkreis (OVK) im BVDW. Dazu schmerzen die hohen Adblocking-Raten, die zuletzt eine Höhe von deutlich über 25 Prozent erreichten - die Schätzungen gehen bis zu 52 Prozent (siehe iBusiness Adblocker-Rate in Deutschland doppelt so hoch wie bisher gedacht Relation Browser ). Mit jeder neuen Browserversion kommen auch neue Anti-Tracking- und Ad-Blocking-Mechanismen auf den Markt. Und als wäre das alles noch nicht genug, droht in Zukunft noch die ePrivacy-Verordnung, die derzeit durch die EU vorbereitet wird, um in Zukunft alle gängigen Tracking-Methoden explizit zustimmungspflichtig zu machen (siehe iBusiness ePrivacy-Verordnung: Für viele Geschäftsmodelle wird es eng Relation Browser ).

Diese Entwicklung trifft die Branche doppelt hart: Denn während die Daten spärlicher fließen, nimmt der Hunger kontinuierlich zu. Multi-Device-Usage ist heute der Normalfall und nicht mehr die Ausnahme. Um die Nutzer zuverlässig geräteübergreifend tracken zu können, braucht die Branche eher mehr als weniger Daten. Es werden aber immer weniger. "Schon ab November, wenn die neue Version des beliebten Browsers Firefox auf den Markt kommt, werden 70 Prozent der Internet-User nicht mehr mit Cookies erreicht" rechnet Jan Oetjen 'Jan Oetjen' in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer des Vermarkters United Internet Media zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (UIM), vor.

So steht die Disziplin des Datadriven-Marketing - obwohl erst wenige Jahre alt - bereits vor einem massiven Umbruch: Cookiebasierte Tracking-Modelle werden an Bedeutung verlieren. Zustimm

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?