Erfahrene Praktiker liefern Ihnen zahlreiche strategische und operative Tipps für Marketing, Commerce und Vertrieb im Business-to-Business-Geschäft.
Zur Virtuellen Konferenz 'Erfolgreich verkaufen im B2B-Commerce'
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen

Augmented Reality: ARKit-Nutzung stagniert nach kurzem Boom

09.01.18 Im September hat Apple zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit ARKit ein anspruchsvolles Entwicklerwerkzeug für Augmented Reality vorgestellt. Zu einem Boom der AR-Anwendungen hat dies nicht geführt, meint ein Marktbeobachter. Im Gegenteil: Die Zahl der Neuentwicklungen sei bereits wieder rückläufig.

 (Bild: AnaBanana413/pixabay)
Bild: AnaBanana413/Pixabay
Apple-CEO Tim Cook 'Tim Cook' in Expertenprofilen nachschlagen ist fest von Augemented Reality überzeugt. "Augmented Reality wird die die Art, wie wir Technik nutzen, für immer verändern," verkündete er erst im Herbst auf einer Analystenkonferenz. Entsprechend hat sich Cook bemüht, Apple zu einem AR-Vorreiter zu machen und mit ARKit eine fortschrittliches Entwicklungs-Werkzeug geschaffen. Doch der Hype um Augmented Reality scheint sich abzuschwächen. Das legen zumindest neue Zahlen des App-Marktforschers Apptopia zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nahe, die die aktuelle Nutzung des Frameworks tracken.

Demnach gibt es mittlerweile rund 1.000 ARKit-Titel im App Store. Nach einem Hoch zur Markteinführung im September (300 Apps), kamen im im Oktober und November nur noch 200 beziehungsweise 150 neue Titel, die ARKit nutzen, auf den Markt. Selbst im starken Dezember 2017 waren es nur 170 Titel.

Die meisten ARKit-Programme kommen aus dem Spielebereich (30 Prozent), gefolgt von Unterhaltungs-Apps (13,2 Prozent) und Tools zum Ausmessen von Räumen oder Winkeln (11,9 Prozent). Foto, Video-, E-Commerce oder Lifestyle-Anwendungen waren deutlich weniger beliebt.

Wie heise online berichtet, hat Apple die von Apptopia erhobenen Zahlen inzwischen allerdings zurückgewiesen und nennt 2.000 Apps, die das AR-Framework nutzen. Zur Entwicklungsdynamik sagte Apple nichts.

(Autor: Dominik Grollmann )

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Tim Cook
Firmen und Sites: apple.de apptopia.com
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.01.18:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?