Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Jetzt verfügbar: Die umfassende iBusiness-Studie für das nächste Vierteljahrhundert
Hier bestellen

Navi-Debakel: Politische Geolokalisation vor dem Aus

01.04.11 Der Geolokalisationsdienstleister SchwarzGelb-GPS nimmt nach massiven Systemfehlern seine neuartige Navigationsanwendung aus den App-Stores. Das für KfZ-Bordcomputer verfügbare "CdUfDP" ist der erste Versuch eines Navigationssystems, mit vollautomatischer politischer Ausrichtung.

Der standardmäßig eingeschalteten Modus "Angela" war ab Werk mit zahlreichen Bugs behaftet. Das Gerät forderte unausgesetzt dazu auf, das nächstbeste Atomkraftwerk anzusteuern, kurz vor dem Ziel um 180 Grad zu wenden und dann links zu überholen. Anschließend wurde der Fahrer angewiesen, für kurze Zeit auszusteigen, bevor die Fahrt in der alten Richtung weiterging. Die Social-Media-Schnittstelle des Systems ("Brüderle"-Modus) wies massive Sicherheitslücken auf.

Noch gravierendere Probleme zeigten sich, wenn das Gerät auf den "Guido me home"-Modus eingestellt war. Besonders englischsprachige Kunden beschwerten sich über die kaum zu verstehende Sprecherstimme. Hinzu kam, dass sich das Navi im Guido-Modus zu jeder zweiten Routen-Anfrage enthielt und dass Nutzer, die Ziele in Rheinland-Pfalz anwählten, aus dem Programm geschmissen wurden.

(Autor: Sebastian Halm )

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Tanja Danne, - Relation Browser Zu: Navi-Debakel: Politische Geolokalisation vor dem Aus 01.04.11
April, April!
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?