Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern
24 Tipps zum Messenger-Service
Bild: Antonio Doumas/Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Datenschutz, Ansprache, Prozesse - wenn man das hinbekommt, ist Messenger-Service ein mächtiger Kanal. Für Einsteiger empfehlen sich Testläufe im Kleinen.
Betrachtet man die reinen Zahlen über Mediennutzung und -akzeptanz, so stellt sich beim Kunden-Service via Messenger nicht die Frage, ob man ihn anbieten sollte. Denn gegen die Nutzung eines Messengers spricht de facto nichts, dafür aber jede Menge. Zwar müssen Marken einige Stolpersteine umgehen, wie etwa Datenschutz oder auch die eigenen Ambitionen: Wer direkt mit ausgefeilten KI-Anwendungen und dialogischen Chatbots an den Start gehen will, kann sich überheben. Doch wenn man die wichtigsten Tipps zum Kundenservice via Messenger beachtet, können Marken Fallstricke vermeiden und effizienter durchstarten. Basierend auf seinem Referat bei der Virtuellen Konferenz 'Mehr Erfolg in Kundenkommunikation und -Dialog' bei iBusiness Relation Browser von Matthias Mehner zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser 'Matthias Mehner' in Expertenprofilen nachschlagen , Chief Marketing Officer bei Messenger People zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser haben wir 24 Tipps für Sie zusammengestellt.

1. Nutze Messenger

OTT-Nachrichtendienste sind der liebste Kommunikationskanal deutscher Mobilfunk-Nutzer: 81 Prozent verwenden regelmäßig WhatsApp oder einen anderen Mobile Instant Messaging-Dienst, so Marktanalyst Deloitte zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Die E-Mail verwenden 67 Prozent, soziale Netzwerke und SMS klar dahinter. Die abgeschlagene SMS nutzte nur ein Drittel in den letzten sieben Tagen. Wer auf Messenger im Kundenservice verzichtet, verweigert sich einem starken Kanal.

2. In BRD ist Whatsapp Pflicht beim Messenger-Service


Wer auf Messenger setzt, setzt in Deutschland damit de facto synonym auf Whatsapp zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser : 60 Millionen Deutsche nutzen es, das entspricht acht von neun Internetnutzern, auf dem zweiten P

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?