Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Nehmen Sie in diesem Vortrag die SAP Commerce Cloud im Bereich B2B unter die Lupe. Anhand von praktischen Projektbeispielen räumen die Experten mit prominenten Irrtümern auf und bringen Licht ins Dunkle.
Zum Programm des Webinars
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Corona: Traffic am Frankfurter Internet-Knotenpunkts steigt deutlich

19.03.2020 Der Betreiber des weltweit größten Internetknotens DE-CIX zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser in Frankfurt am Main zieht eine erste Bilanz seit Verschärfung der öffentlichen Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Covid-19 Virus. DE-CIX stellt diesbezüglich eine starke Veränderung des Datenverkehrs und auch des Internet-Nutzerhaltens fest.

 (Bild: EDAG)
Bild: EDAG
Der durchschnittliche Datenverkehr am weltgrößten Internet Exchange in Frankfurt hat sich seit vergangenen Mittwoch um 10 Prozent erhöht. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen gab es auch einen signifikanten Anstieg des Videokonferenzverkehrs - wie beispielsweise Skype, Teams und WebEx - um etwa 50 Prozent. Zudem wurde eine steigende Anzahl von VPN-Nutzern registriert. Darüber hinaus wurde seit Freitag auch eine Zunahme von etwa 25 Prozent bei Online- und Cloud-Gaming verzeichnet, ebenso erhöhte sich der Datenverkehr bei der Nutzung von Social-Media-Plattformen erheblich.

Die Kapazitäten im DE-CIX-Netz werden regelmäßig und langfristig ausgebaut. Geplant wird immer für circa zwölf Monate im Voraus. Die Kapazitäten werden ausgebaut, sobald 63 Prozent der vorhandenen Kapazitäten erreicht werden. Die übrige 37 Prozent freie Kapazität wird unter anderem für Redundanzen benötigt. Durch die ansteigende und auch veränderte Nutzung des Internets erhöhen die DE-CIX Kunden auch ihre Datenkapazitäten weltweit, um den Bedarf ihrer Endverbraucher bedienen zu können. So ist insgesamt über alle DE-CIX Internetknoten weltweit seit Anfang März ein Anstieg des Bedarfs an zusätzlichen Kapazitäten um 20 Prozent zu verzeichnen.

(Autor: Sebastian Halm )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.03.2020:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?