Wie Sie intelligente Trigger-Kampagnen über Web-, Mobil-, E-Mail- und Textnachrichten aussteuern und so mit Ihren Kunden in Echtzeit kommunizieren.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

EU-Parlament fordert strengere Regel für Online-Werbung

12.11.10 Online-Werbung soll schon bald nach deutlich strengeren Spielregeln ablaufen. Das fordert ein Bericht zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser des Europa-Parlamentariers Philippe Juvin 'Philippe Juvin' in Expertenprofilen nachschlagen , der dem Verbraucherschutz-Ausschuss der EU zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser vorliegt.

Juvin fordert neben Einschränkungen und Reglementierungen für Bluetooth und Social-Media-Marketing eine "tief gehende Analyse neuer Werbepraktiken". Besonders versteckte Werbung in sozialen Netzwerken werden in dem Bericht äußerst kritisch gesehen. Derlei zielgruppengerichtete Werbung sei ein Angriff auf die Privatsphäre. Da es immer schwieriger werde, mit der Entwicklung mitzuhalten, solle es künftig europaweite, konzertierte Überprüfungen von Websites geben. Kommenden Monat stimmt das EU-Parlament darüber ab, ob Juvins Vorschläge in die Praxis umgesetzt werden.

(Autor: Sebastian Halm )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Philippe Juvin
Firmen und Sites: europa.eu
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.11.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?