Expert Talk: "Durchdachte Experience schafft resiliente Geschäftsmodelle" Video-Podcast ansehen
Eine Welt im Krisenmodus hinterlässt auch Spuren in der Digital Experience. Wie Unternehmen gekonnt ihre Abhängigkeiten reduzieren, digitale Services vorantreiben und in der Krise alles richtig machen können, erklärt Synaigy-Chef Joubin Rahimi im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Die drei Säulen einer erfolgreichen digitalen B2B-Transformation Jetzt kostenlos downloaden
Wie man es durch die erfolgreiche digitale Transformation schaffen kann, Website-Traffic, Kundenengagement, Besucherzahl und Onlineverkäufe binnen weniger Jahre zu vervielfachen.
Jetzt kostenlos downloaden

Mediaplus will klimaneutrale Werbung anbieten

24.03.2021 Wie groß ist der CO2-Fußabdruck einer Werbekampagne? Auskunft darüber gibt der "Green GRP", den die Mediaplus Group in Kooperation mit ClimatePartner vorstellt. Unternehmen können sich künftig dafür entscheiden, dass die von ihnen gebuchte Werbung klimaneutral ist.

 (Bild: Leonhard S auf Pixabay)
Bild: Leonhard S auf Pixabay
25 Milliarden Euro investieren deutsche Unternehmen jährlich netto in Werbung. Damit diese künftig auch klimaneutral ist, hat sich die Mediaplus Group zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser - Teil der Serviceplan Group - ein neues Konzept ausgedacht. Mit dem "Green GRP" werden bereits bei der Planung einer Kampagne die entstehenden CO2-Emissionen berechnet. Mediaplus bietet seinen Kunden anschließend die Option, diese auszugleichen. Für die Berechnung der dabei anfallenden Emissionen sowie deren Ausgleich durch zertifizierte Klimaschutzprojekte hat sich Mediaplus ClimatePartner zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser an Bord geholt. Der Green GRP soll allen Marktpartnern - Agenturen, Medienunternehmen und Werbungtreibenden - als offene Initiative zur Verfügung stehen.

Das von Mediaplus und ClimatePartner entwickelte Berechnungsmodell kann von allen Marktteilnehmern genutzt werden. Die ungefähren Zusatzkosten des Emissionsausgleichs pro Kampagne liegen zwischen 0,5 und 1 Prozent. Allerdings, betont Andrea Malgara‘Andrea Malgara’ in Expertenprofilen nachschlagen , Managing Partner von Mediaplus: Green GRP ändert nichts an der Zusammenstellung des Media-Mix. Die Auswahl der Kampagnenbausteine passiert nach wie vor auf Basis der Kunden-Zielsetzungen und im Sinne des bestmöglichen ROI. Besonders klimaschädliche Werbeformen werden daher nicht zurückgefahren.

Mediaplus wird das Berechnungsmodell zusammen mit Climate Partner in den nächsten Monaten auch in anderen Ländern einführen, in denen die Agentur vertreten ist, darunter Frankreich, Polen, die Schweiz, Österreich, Benelux-Staaten, USA, Russland und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Zahlreiche Medienpartner haben sich der Initiative bereits angeschlossen: Vom Start an dabei sind Ad Alliance, Bauer Advance, El Cartel Media, Funke Medien Gruppe, Hubert Burda Media, Media Impact, RMS, Seven.One Entertainment Group und Ströer.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
alle Veranstaltungen Vorträge zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema:
Experten-Profile Genannte Personen: