Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Entwicklungen für den E-Commerce der Zukunft vor - von Chatbots und Künstlicher Intelligenz bis zu Internet der Dinge und agilem Marketing.
Hier kostenlos abrufen
Ausschreibungen und kleine Agenturen: Der Gesetzgeber ist gefragt
Bild: Privat

Ausschreibungen und kleine Agenturen: Der Gesetzgeber ist gefragt

Bei der Vergabe von millionenschweren Aufträgen an Agenturen und Kommunikationsdienstleister durch Behörden und öffentliche Einrichtungen haben kleine Agenturen und Start-ups das Nachsehen.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Trackbacks / Kommentare
Gerald Rusche Von: Gerald Rusche Expertenprofil , GERUWEB Relation Browser Zu: Ausschreibungen und kleine Agenturen: Der Gesetzgeber ist gefragt 19.06.13
Aus leidvoller Erfahrung, stehen wir als Lieferant für Konkurrenzangebote nicht mehr länger zur Verfügung.

Häufig sind es Verwaltungsangestellte die Angebote einholen ohne jeglichen Dialog zur Optimierung führen zu wollen/können. Da können Skills und Know How von Agenturen mitunter überhaupt nicht beurteilt werden. Und es kommen so Aussagen wie: Die hatten vor 4 Jahren so einen tollen Flyer für das Projekt XY der Stadt gemacht. Und das als Argument für ein Onlienportal mit Geotagging und SEO?

Kein Wunder das Gemeinden, Kommunen, Städte und Regierungen online so extrem schlecht aufgestellt sind. Gibt es an den entscheidenden Stellen oft niemand der die angefragten Leistungen auch nur im entferntesten beurteilen oder gar vergleichen kann.

Das ist einer der Gründe warum wir auf solche Anfragen von öffentlicher Hand keine Angebote mehr abgeben. Schließlich haben wir für alle unsere Kunden einen Qualitätsanspruch. Und den müssten wir dann für einzelne brechen?!

Gerald Rusche
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.06.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?