Um seine sportlichen Ziele zu erreichen, braucht man einen guten Plan sowie einen motivierenden und verlässlichen Trainingspartner. Das gilt auch für die Digitalisierung. Erfahren Sie Insights über kleine Schritte und große Sprünge bei einem herausfordernden Digitalisierungs-Projekt.
Jetzt kostenlos anmelden
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Das werden die Logistik-Trends im Online-Handel 2020
Bild: Pixabay/ geralt

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die Logistik-Branche steht, nicht zuletzt auf Grund des florierenden Onlinehandels, vor zahlreichen Herausforderungen. Vor allem nachhaltige Lösungen werden immer wichtiger.
Mit mehr als 3,2 Millionen Beschäftigten und rund 280 Milliarden Euro Umsatz gehört die Logistik zu den größten Wirtschaftsbereichen in Deutschland. Für 2020 rechnet das Center for Applied Research on Supply Chain Services (SCS) des Fraunhofer Instituts zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen mit einem Wachstum von rund 2,7 Prozent bzw. rund 293 Milliarden Euro. Die 300-Milliarden-Euro-Marke könnte bei gutem weiteren Verlauf im Jahr 2021 geknackt werden, glaubt man den Zahlen aus der Studie "TOP 100 der Logistik" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen des Fraunhofer Instituts, Arbeitsgruppe Supply Chain Services (SCS). Wie auch in den zurückliegenden Jahren sorgt der E-Commerce für die wesentlichen Wachstumsimpulse: Paketdienste, konsumgüterorientierte Kontraktlogistik und spezielle Verkehre sind im Aufschwung, da die Versorgungsketten zum Endkunden hin immer filigraner und aufwändiger werden. Dafür braucht es Zukunftstechnologien, die auf KI beruhen, erprobte fahrerlose Transportsysteme (FTS), und Innovationen an der Schnittstelle Mensch/Maschine sowie nachhaltige Lösungen für Lieferung und Verpackung. Und auch die Ansprüche an die Qualität von Seiten der Kunden steigen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, investierten Logistikunternehmen circa zwei Prozent ihres Umsatzes in die Digitalisierung.

Die großen Player

Die deutsche Logistik ist nach Angaben der Studie mit rund 280 Milliarden Euro Umsatzvolumen der größte Markt in ganz Europa, gefolgt von Frankreich und Großbritannien. Mit einem Umsatz von 28,5 Mrd. Euro ist die Deutsche Post DHL Group unang

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?